Börse%20Botanischer%20Garten

Freuen sich auf die Liebhaberpflanzenbörse „GartenZauber“ am 25. und 26. Juli von 10 bis 18 Uhr im Botanischen Garten: (von links nach rechts) Bernhard Geßner mit einer „Parodia lenninghausii“, Karin Wittig mit verschiedenen Duftpflanzen in einer Jardinière, die wissenschaftliche Mitarbeiterin im Naturkundemuseum Kornelia Meyer, der Gärtner des Botanischen Gartens Gerald Ripka und Gunter Dittmann mit verschiedenen Skabiosen. Foto: Stadtverwaltung/Bastian Müller

Ein besonderer Höhepunkt der Gartensaison ist die Liebhaberpflanzenbörse „GartenZauber“ am 25. und 26. Juli von 10 bis 18 Uhr im Botanischen Garten in der Nicolaistraße. Für Pflanzenfreunde und vor allem „Pflanzensammler“ ist sie ein besonderer Termin, um den eigenen Garten mit neuen Schätzen zu verschönern. Besonders die Fuchsienfreunde können aus der angebotenen Sortenvielfalt gezielt auswählen. Die Deutsche Fuchsiengesellschaft, Freundeskreis Thüringen, ist wieder mit einem großen Angebot vertreten. Vielleicht ist sogar für manchen Interessenten die Traumfuchsie dabei oder der vorhandene Fuchsienbestand soll vergrößert werden. Die „Fuchsianer“ stehen mit guten Ratschlägen und Tipps zur Verfügung, so z. B. zu Problemen mit Schädlingen oder Blattkrankheiten (zur besseren Diagnose bitte ein befallenes Pflanzenteil mitbringen). Vielleicht sind es aber auch nur Hitzeschäden, denn das heiße Klima geht nicht spurlos an unseren „Lieblingen” vorbei. Im Turmhaus ist wieder eine Fuchsienblütenschau zu bestaunen, bei der sich jeder „Appetit” für diese oder jene Sorte holen kann. Welche Arten sich für den speziellen Standort eignen, kann man vor Ort erfahren.

Die Geraer Kakteenfreunde aus der Deutschen Kakteengesellschaft erwarten die Besucher auf der Turmhausterrasse. Zum Angebot vorbereitet ist eine reizvolle Sammlung von Besonderheiten für den Kakteen- und Sukkulentengärtner. Spaß an der Börse haben Gartenfreunde aus Wünschendorf gefunden, die bereits zum wiederholten Mal ihre besonderen Liebhaberpflanzen präsentieren. Unbekannte attraktive Stauden gehören ebenso dazu wie reizvolle Gartenkeramik. Wer ebenso Lust hat, eigene Pflanzenschätze vorzustellen oder interessante Nachzuchten weitergeben möchte, kann sich telefonisch anmelden unter 0365 / 5 20 03.

Dabei sind auch wieder einige Gärtnereien mit Spezialsortimenten, insbesondere zu Blütenstauden, Gräsern, Farnen, Wasserpflanzen und selbstverständlich Küchenkräutern. Aufmerksam gemacht werden soll auf ein besonderes Angebot von nordamerikanischen alpinen Pflanzen, wie z. B. Bartfaden. Biologisch-organische Düngemittel, Pflanzsubstrate und Beratung zum alternativen Gartenbau ergänzen die Fülle. Die Liebhaberpflanzenbörse im Botanischen Garten hat sich mit ihrem nicht alltäglichen Sortiment für Gartenexperten und Kenner zu einem festen Termin entwickelt, um eigene Pflanzensammlungen zu erweitern und einen ausgiebigen Erfahrungsaustausch zu pflegen.