Der neue Nutzungsvertrag zum Sportplatz Pforten wurde am 13. August 2015 zwischen dem SV 1876 Gera-Pforten e.V. und der Stadt Gera für einen Zeitraum von 15 Jahren geschlossen. Damit schließt die Stadt nach den Nutzungsverträgen für den Sportplatz Aga und die Kegelbahn Söllmnitz einen weiteren Vertrag entsprechend der durch das Haushaltsicherungskonzept festgeschriebenen Bedingungen mit einem Sportverein ab.

Martina Schramm, Geschäftsführerin der "Elstertal" - Infraprojekt GmbH, Hartmut Bergmann, Vorsitzender SV 1876 Gera-Pforten e.V. und Thomas Seidel (v.l.), Fachdienst Liegenschaften und Sport unterzeichnen den Vertrag.  (Foto: Stadtverwaltung/Ilona Heidl)

Martina Schramm, Geschäftsführerin der „Elstertal“ – Infraprojekt GmbH, Hartmut Bergmann, Vorsitzender SV 1876 Gera-Pforten e.V. und Thomas Seidel (v.l.), Fachdienst Liegenschaften und Sport unterzeichnen den Vertrag. (Foto: Stadtverwaltung/Ilona Heidl)

Der Vereinsvorsitzende Hartmut Bergmann bedankte sich bei der Stadt und der „Elstertal“ – Infraprojekt GmbH für die zielführenden Vertragsverhandlungen. „Unserem Verein ist bewusst, dass wir mit der Sportanlage, die nunmehr ohne Zuschüsse der Stadt Gera zu betreiben ist, eine große Herausforderung angenommen haben. Notwendige Beitragserhöhungen um die Betriebskosten stemmen zu können, wurden nicht nur von den Fußballern akzeptiert, die die Anlage täglich nutzen, der gesamte Verein hat sich zu diesem Schritt entschieden, um gemeinsam den Erhalt der Sportanlage zu sichern“, erläutert der Vereinsvorsitzende. Die Geschäftsführerin der „Elstertal“ – Infraprojekt GmbH, Martina Schramm, zollt dem Sportverein großen Respekt und ist vom Engagement des Sportvereins in Pforten beeindruckt. Thomas Seidel vom Fachdienst Liegenschaften und Sport bedankt sich beim Vereinsvorsitzenden für die seit Jahren sehr gute Arbeitsatmosphäre zwischen dem Verein und der Stadt. Ausdruck dessen ist aktuell die Bereitschaft des Vereins, auch unter den neuen Bedingungen der Stadt bei der Bereitstellung von Trainingskapazitäten für den Nachwuchs der BSG Wismut Gera e.V. zu helfen. Der SV 1876 Gera-Pforten e.V. stellt der Stadt drei Trainingszeiten zur Verfügung. „Im Gegenzug wird die Stadt mit dem Verein eine Vereinbarung zu den dafür entstehenden Betriebskosten abschließen“, so Seidel.