Theaterfreunde feiern 25-jähriges Jubiläum

Navi:/Theaterfreunde feiern 25-jähriges Jubiläum

Theaterfreunde feiern 25-jähriges Jubiläum

Von | 2015-09-21T06:48:12+00:00 21 September 2015|Kategorien: Allgemein|Tags: , |

Die Gesellschaft der Theater- und Konzertfreunde Gera e. V. feiert ihr 25-jähriges Bestehen mit einer Festwoche vom 9. bis 17. Oktober.
Vorsitzende Helga Klinger: „25 Jahre Gesellschaft sind 25 Jahre Kampf um den Erhalt des letzten 5-Sparten-Theaters in Thüringen und 25 Jahre materielle und ideelle Unterstützung für die Bühnen der Stadt Gera. Wir konnten zwar durch unsere Anstrengungen nicht die Fusion mit dem Landestheater Altenburg, den umfangreichen Stellenabbau am fusionierten Theater und den Verzicht der Theaterleute auf Tarifzahlung verhindern, aber wir erreichten, dass heute noch alle Sparten an unserem Theater erhalten sind. Zum Zeitpunkt wird wieder über das Weiterleben der Thüringer Theaterlandschaft zwischen dem Freistaat und den Theaterverantwortlichen verhandelt und es sieht ganz danach aus, dass unser Kampf noch lange kein Ende hat.“

Zum Auftakt der Festwoche am Freitag, 9. Okt.,  um 19.30 Uhr  in der Bühne am Park haben die Theaterfreunde ihr Ehrenmitglied, den ehemaligen Intendanten Michael Grosse, mit seinem neuen Heine-Abend „Das Testament“ eingeladen.
Bereits im Dezember 1990, also einen Monat nach der Vereinsgründung, fand der erste Damentee statt. Diese beliebte Talk-Reihe mit Gastgeberin Angelika Poser-Kötzsch erlebte 90 Auflagen, endete im April 2008 und wurde als Theatercafé weitergeführt. Am Samstag, 10. Oktober, um 14.30 Uhr, wird nun im 25. Theatercafé mit Angelika Poser-Kötzsch, Dagmar Kunze und Günter Markwarth Rückschau auf die erfolgreichste Veranstaltungsreihe der Gesellschaft gehalten.
Am 15. Oktober 18 Uhr treffen sich die Vereinsmitglieder zu ihrem 75. Probenbesuch im Großen Haus Gera. Vor der Premiere der romantisch-komischen Oper „Martha“ am nächsten Abend erhalten die Theaterfreunde Gelegenheit, schon einen Blick auf die Inszenierung von Annette Leistenschneider zu werfen.
Höhepunkt und Abschluss der Woche wird die Festveranstaltung am Samstag, 17. Oktober, um 18.00 Uhr  im Konzertsaal  der Bühnen der Stadt Gera sein. Das abwechslungsreiche Programm wird von Künstlern aller Sparten gestaltet. Ein Sekt-Empfang schließt sich an.

Ausgenommen den Probenbesuch sind alle Veranstaltungen öffentlich. Karten sind an der Theaterkasse erhältlich, telefonische Reservierungen unter 0365-8279105.
Für Rückfragen erreicht man die Vorsitzende Helga Klinger telefonisch unter 036605 85934.

Aus der Chronik des Vereins:
10. November 1990     Gründung der Gesellschaft der Theater- und Konzertfreunde Gera e. V. –  Vorsitzende Dagmar Kunze (Chefdramaturgin des Theaters)
Dezember 1990             1. Veranstaltung „Damentee“ mit Angelika Poser-Kötzsch
Dezember 1991              erste Spenden: Videoanlage und Kopierer
Dezember 1993              Übergabe Bühnenvorhang für das Große Haus
Juli 1994                         Verleihung der ersten Theater-Oskars an die Publikumslieblinge
April 1997                      Übergabe des Hauptvorhanges für das Große Haus
Juli 1998                          Gründungsmitglied der Bundesvereinigung deutscher Musik- und Theaterfreunde e. V. (MUTHEA)
September 1999             Aktion „Bürger besetzt Euer Theater“: 240 Stühle für den Theatersaal
Oktober 2000                Bundestreffen der MUTHEA
Oktober 2000                 10 Jahre Gesellschaft der Theater- und Konzertfreunde Gera e. V. – Festkonzert mit Ludwig Güttler (Trompete)
September 2001              Vorsitzender Karl-Heinz Walther
2001/2002                      Zehn Veranstaltungen „Wer zählt die Jahre – kennt die Namen“ mit ehemaligen Künstlern in Vorbereitung auf 100 Jahre Theaterhaus Gera
2002                                Protest gegen Stellenabbau im Ensemble
Juni 2003                         erste gemeinsame Theater-Oskar-Verleihung mit der Vereinigung der Theaterfreunde für Altenburg und Umkreis e. V.
Dezember 2005                Bestuhlung für die neueröffnete Bühne am Park
2008                                   Kampf um den Erhalt des Theaters
April 2008                       90. und letzter „Damentee“ mit Angelika Poser-Kötzsch
Oktober 2008                1.  „Theatercafé“ mit Tobias Wolff
Dezember 2009                neue Orchesterstühle – gemeinsame Spende mit dem Verein der  Orchesterfreunde  Gera e. V.
2010                                   „Theatercafé“ mit Dagmar Kunze und Günter Markwarth
Dezember 2011              „Theatercafé“ mit Günter Markwarth
2012                                   Kampf um den Erhalt des 5-Sparten-Theaters mit Lichterkette, Protestmarsch, Online-Petition
Juni 2012                        Spende Foyer-Möbel
Mai 2013                           Vorsitzende Helga Klinger
Juli 2013                               Finanzierung des Mysterienspiels „Noahs Flut“ von B. Britten
2015                                  Finanzierung der Produktionen des Puppentheaters „3xGrimm“ und „Sommernacht im Wintergarten“
1990-2015                        Spendensumme 359.556 Euro