Die Historischen Geraer Höhler und der Mineralienhöhler bieten zum Geraer Höhlerfest spezielle Öffnungszeiten und Sonderführungen an. Am Höhlerfest-Wochenende vom 3. bis zum 4. Oktober können beide Bereiche von jeweils 10 bis 19 Uhr (letzter Einlass 18.30 Uhr) durchgängig ohne Führung nach Belieben besichtigt werden. Die Historischen Geraer Höhler bestehen aus zehn einzelnen Höhlern, die am Ende der 1980er Jahre zu einem Rundgang miteinander verbunden wurden. Durch viele Text- und Grafiktafeln erhält der Besucher beim Erkunden der Gänge viele Informationen zum Zweck und zum Bau der Höhler in Gera. Im Mineralienhöhler erwarten die Gäste form-und farbenfrohe Mineralien aus aller Welt. Ergänzt wird die Schau derzeit noch von der Kabinettausstellung „Black is beautiful“, in der schwarze Mineralien präsentiert werden. Am Freitag, 2. Oktober, finden neben den regulären öffentlichen Führungen um 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr noch zwei Abendführungen um 20 Uhr und 22 Uhr statt. Am Samstag, 3. Oktober, gibt es um 21 Uhr und 23 Uhr zwei weitere Abendführungen. Die Teilnehmerzahl ist jeweils begrenzt. Der Kartenvorverkauf für die Abendführungen beginnt 30 Minuten vor Führungsbeginn. Der Eingang in die Historischen Geraer Höhler und in den Mineralienhöhler befindet sich an der Rückseite des Museums für Naturkunde Gera im Schreiberschen Haus, Nicolaiberg 3, 07545 Gera, oberhalb vom Marktplatz zwischen Steinweg und Salvatorkirche.