Neues Kinder- und Familienzentrum öffnet in Gera-Lusan

Navi:/Neues Kinder- und Familienzentrum öffnet in Gera-Lusan

Neues Kinder- und Familienzentrum öffnet in Gera-Lusan

Von | 2015-10-02T20:26:06+00:00 2 Oktober 2015|Kategorien: Allgemein|Tags: , , |

Die TAG Wohnen & Service GmbH (TAG Wohnen) startete am 1. Oktober 2015 in Gera zusammen mit dem Verein Jumpers e.V. ein Sozialprojekt für Kinder, Jugendliche und Familien. Dafür wurde in den letzten Wochen ein ehemaliges Ladenlokal der TAG Wohnen in der Kastanienstraße 3 auf einer Fläche von ca. 450 qm eigens umgebaut und zudem eine Kooperationsvereinbarung zur finanziellen Förderung der Arbeit von Jumpers mit der TAG Wohnen geschlossen.

Thorsten Riewesell, Geschäftsführer von Jumpers e.V., Claudia Hoyer, Vorstand der TAG, Sozialministerin Heike Werner, OB Dr. Viola Hahn und Friedemann Hensgen, Vorsitzender des Vorstandes der Rittal Foundation (v.l.) eröffneten am 1. Oktober das Kinder- und Familienzentrum Jumpers in Gera Lusan.(Stadtverwaltung/Monique Pucher)

Thorsten Riewesell, Geschäftsführer von Jumpers e.V., Claudia Hoyer, Vorstand der TAG, Sozialministerin Heike Werner, OB Dr. Viola Hahn und Friedemann Hensgen, Vorsitzender des Vorstandes der Rittal Foundation (v.l.) eröffneten am 1. Oktober das Kinder- und Familienzentrum Jumpers in Gera Lusan.(Stadtverwaltung/Monique Pucher)

Damit die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen vor Ort durch eine ständige Präsenz von Jumpers gesichert ist, ziehen Jumpers-Mitarbeiter in den Stadtteil. Geleitet wird das „Jumpers-Zentrum“ von zwei festen Mitarbeitern und weiteren Helfern. Finanziert wird das komplette Projekt ausschließlich über Spenden, die zum Großteil von der TAG Wohnen und aus kirchlichen Kreisen kommen, aber auch von vielen regionalen Unternehmen und Institutionen.

Für die nächsten Monate sind vielfältige Aktivitäten geplant: der Aufbau eines festen Wochenprogramms, die Gründung einer Bastel- und Forschungswerkstatt, das Anlegen eines Kräutergarten, der zum Gärtnern und Kochen animieren soll sowie die professionelle Ausstattung eines Musikstudios. Auch kreatives Werken mit Kindern sowie Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung werden angeboten, wobei das Jumpers-Team dabei eng mit den umliegenden Schulen zusammenarbeiten wird. Erste Ferienangebote gibt es bereits vom Dienstag, dem 6. Oktober, bis Freitag, dem 9. Oktober, täglich von 14 bis 17 Uhr. Geplant sind der Bau einer LEGO®-Stadt sowie verschiedene Workshops, die sich an Kinder und Jugendliche richten. Alle Angebote sind kostenfrei und stehen allen Interessierten offen.

Thorsten Riewesell, Vereinsvorsitzender des Jumpers e.V. und studierter Theologe, freut sich über die gefundene Kooperation mit der TAG Wohnen in Gera und ist der festen Überzeugung, dass das Projekt in der Siedlung Lusan, mit über 4.000 TAG-Wohnungen, richtig platziert ist.

„Jumpers – Jugend mit Perspektive e.V.“ engagiert sich bereits für Kinder und Jugendliche aus sozialen Brennpunkten und Schieflagen an anderen Standorten in Deutschland. Dabei stehen für den Verein Wertschätzung, Teamwork und Verlässlichkeit als Basis für die Arbeit vor Ort an erster Stelle.

Friedemann Hensgen, Stiftungsvorstand der Rittal Foundation, begründet das Engagement seiner Stiftung für die Jumpers so: „Mit Niederlassungen ihrer Unternehmen Rittal und Stahlo ist die Friedhelm Loh Group dem Standort Gera seit Jahren eng verbunden. Wir schätzen das enorme Potenzial der Stadt und unterstützen deshalb gerne das Kinder – und Familienzentrum, weil es ein Umfeld schafft, das zur Ausschöpfung der eigenen Talente motiviert. Durch die Förderung der vorhandenen Stärken, das Aufzeigen von Perspektiven, aber auch durch praktische Hilfe im Alltag. Besonders überzeugt hat uns dabei, dass man nicht nur von außen beobachtet und Ratschläge erteilt, sondern in der Gemeinschaft vor Ort lebt und gemeinsam positive Veränderungen anstößt.“

Thorsten Riewesell verweist zudem auf die vielfältigen Arbeitsmöglichkeiten, die das Jumpers-Netzwerk mit 65 sozialen Werken und Projekten bietet. So ergeben sich hier Praktika, FSJ, BFD und Jobs in sozialen Projekten. Zum Beispiel bieten die Jumpers an anderen Standorten in Deutschland bereits Projekte, wie Sport, Krabbelkreis, Werkstatt, Mädels-Treff „FreakyFriday“, Jumpers Garten, Jumpers-Ausflüge und Freizeiten, Kindergruppen, Zirkus- und Theaterprojekte, Workshops an der Schule, Workshoptage (z. B. Erlebnispädagogik) und Betriebsbesichtigungen. Das Jumpers-Projekt „MENSCH – Mentoring für Schüler“ wurde 2013 mit dem Bernhard-Vogel-Bildungspreis der Konrad-Adenauer-Stiftung ausgezeichnet. 2014 wurde MENSCH mit dem Bildungspreis der ergo-Stiftung ausgezeichnet.

TAG-Vorstand Claudia Hoyer erläutert das Engagement in Gera-Lusan: „Mit diesem Projekt engagiert sich die TAG erstmals im Bereich Kinder, Jugend und Familie mit eigenen Räumlichkeiten in Gera. Bisher hatte die TAG vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung ihre Aktivitäten der letzten Jahre überwiegend auf die Seniorenarbeit konzentriert.“ So wurde in Lusan Ende letzten Jahres der TAG aktiv-Treff „Eichenhof“ auf über 270 qm komplett saniert und in einer Kooperation mit der Caritas Ostthüringen neu belebt oder beispielsweise die vier Mietertreffs unter der Beteiligung der Johanniter und der Caritas mit einem neuen Konzept versehen.

Nun stellt die TAG Wohnen die Räumlichkeiten in der Kastanienstraße 3 kostenfrei zur Verfügung und übernahm die Regie für den kompletten Um- und Ausbau. Zahlreiche Partner der TAG brachten Sach- und Arbeitsleistungen kostenfrei ein, so dass sich die Gewerberäume in kurzer Zeit in ein einladendes Objekt verwandelten. „Wir rechnen fest damit, dass die Kinder und Jugendlichen bereits in den ersten Ferientagen Ihren neuen Freizeittreff in Besitz nehmen werden – das war bisher an all unseren Standorten so.“, freut sich Thorsten Riewesell auf den Projektstart. „Hier ist jetzt viel Platz für Kreativität und zum Wohlfühlen.“, fügt der TAG-Standortleiter in Gera, Claudius Oleszak begeistert hinzu.

Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn befürwortet dieses Sozialprojekt ebenfalls und bittet um Unterstützung durch die Geraer, insbesondere in Form von Sach- und Geldspenden. Was aktuell benötigt wird, kann in einer Liste auf htp://www.jumpers-gera.de eingesehen werden. Dort finden sich auch alle weiteren Informationen zu Ansprechpartnern und Neuigkeiten.

Gebührend gefeiert wurde die Eröffnung am 1. Oktober mit einem Kinderfest vor den neuen Räumlichkeiten.