Nur rund 16 Stunden nach dem Beschluss des Stadtrates zum Haushalt 2015 ist heute der Genehmigungsbescheid des Landesverwaltungsamtes eingetroffen. Es wurden keine Auflagen erteilt. „Damit hat sich die gemeinsame Arbeit gelohnt“, freut sich Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn. Sie dankte den Mitgliedern des Stadtrates und den Mitarbeitern der Verwaltung für die Überarbeitung des Haushaltes. Grundlage dieser Überarbeitung sind die Ergebnisse des Spitzengespräches, das Oberbürgermeisterin Dr. Hahn am 30. September mit Ministerpräsident Bodo Ramelow, Finanzministerin Heike Taubert, Innenminister Dr. Holger Poppenhäger, Migrationsminister Dieter Lauinger und dem Präsidenten des Landesverwaltungsamtes, Frank Roßner, geführt hatte.

Der Haushalt umfasst im Ergebnisplan rund 253 Millionen Erträge und rund 260 Millionen Euro Aufwendungen. Zu den 14,2 Millionen Euro Investitionen gehören u.a. Schulbaumaßnahmen, Maßnahmen zur Entwicklung des Industriegebietes Cretzschwitz und Wiederaufbau-Projekte nach dem Hochwasser.