OB Dr. Viola Hahn und Dekan Klaus Schreiter (3.v.l.) begrüßten am 6. Januar die Sternsinger im Geraer Rathaus. Unter dem Motto „Segen bringen – Segen sein“ sangen die Kinder Lieder und baten das Publikum um eine Spende für ein Hilfsprojekt in Timor Leste.

Sternsinger im Rathaus-kleinDekan Klaus Schreiter hat im Sommer das von 25 Jahren Bürgerkrieg heimgesuchte Land Timor Leste besucht. Seit fast zehn Jahren ist der Bürgerkrieg beendet, aber nicht die Not der Menschen. Beim Besuch in den Bergen haben sie eine Schule in Railaco besucht. Sie ist für die Kinder in dieser Bergregion gebaut worden, in der Hoffnung, dass eine weitere staatliche Schule folgen wird. Bisher ist sie die einzige Schule in Railaco. Durch das Klima und die leichte Bauweise, sind große Schäden zu verzeichnen und sie ist kaum noch nutzbar. So haben sie sich entschlossen, dem Schuldirektor Fr. Roberto S.J. bei der Sanierung zu helfen und zusätzlich ein Internat für die Schüler zu bauen, die zu Fuß über drei Stunden Schulweg haben. Die Sternsinger möchten für dieses Projekt zirka 25.000 Euro aufbringen. Sie haben Achtung und Respekt vor den Schülern und Lehrern, die sich so stark engagieren für Bildung und soziale Gerechtigkeit.