Kneiper Klaus – Unterwegs in Geras Lokalen am 5. März. Foto: Andreas Kühn

Kneiper Klaus – Unterwegs in Geras Lokalen am 5. März. Foto: Andreas Kühn

Die Gera-Information hat für das erste Quartal des Jahres ein abwechslungsreiches Angebot von öffentlichen Rundgängen erarbeitet, die von zertifizierten Gästeführern durchgeführt werden. Die Führungen können genutzt werden, um die Stadt besser kennenzulernen und eine angenehme Zeit dabei zu verbringen. Sie sind auch ein guter Tipp für die vielen Gutscheine der Gera-Information, die die Geraer zu Weihnachten von ihren Familien erhalten haben.

Zum einen können Interessenten wieder mit dem beliebten Nachtwächter durch die Geraer Altstadt spazieren. Er begibt sich am Freitag, 5. Februar, und Dienstag, 9. Februar, und am Freitag 4. März, und Sonntag, 27. März, wieder auf Tour. Am Sonnabend, 5. März, gibt es ein Spezial-Angebot, das die Stadtinformation als öffentliche Tour für Einzelpersonen nur zweimal jährlich auflegt: den Kneiper Klaus. Bei diesen Führungen lernen die Teilnehmer nicht nur die Stadt, sondern auch drei ausgewählte Gaststätten mit Lokalkolorit kennen und erfahren auf unterhaltsame Weise Anekdoten und Geschichten aus der historischen Geraer Szene. Auch regionale Speisen und Getränke werden verkostet.

Ein ganz besonderes Angebot steht am Sonnabend, 20. Februar, auf dem Programm. An diesem Sonnabend ist eine ganztägige Busfahrt nach Dresden zu erleben. Im Museum „Zeitenströmung“ wird die Ausstellung „Tutanchamun – Sein Grab, seine Schätze“ besucht. Anschließend bleibt noch ausreichend Zeit für einen geruhsamen Bummel durch die Dresdener Altstadt. An den Sonnabenden, 12. März und 19. März, steht ein einstündiger Stadtrundgang ab dem neuen Domizil der Gera-Info am Markt 1a auf dem Programm und am Freitag, 25. März, eine zertifizierte Führung im Van-de-Velde-Museum Haus Schulenburg.

Um herausragende Bauwerke geht es auch bei der nächsten Villentour am Sonnabend, 26. März. Sie führt durch das nördliche Villenviertel entlang der Berliner Straße, der Goethestraße und der Gagarinstraße. Gespannt sein können die Teilnehmer auf Bauwerke wie die Villa Häußler, die Villa Eichenberg und die Villa Münch, die sie unterwegs kennenlernen. Führungs-Highlight ist die erste Reformationstour, zu der die Gera-Information am Ostersonntag, 27. März, nachmittags einlädt. Sie startet an der Trinitatiskirche und führt – auch auf dem Lutherweg – auf den Spuren der Reformation bis hin zu St. Salvator. Am Ostersonntag können die Geraer und ihre Gäste erneut eine unterhaltsame Zeit mit dem Nachtwächter verbringen, während am Ostermontag wieder eine Führung im Haus Schulenburg angeboten wird.

Für alle Touren ist eine Anmeldung in der Gera-Information erforderlich. Das Tourismus-Büro ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr sowie sonnabends von 9 bis 15 Uhr geöffnet und zu den Servicezeiten unter der Rufnummer 03 65 / 8 38 11 11 zu erreichen. Für alle Angebote gelten Höchst- und Mindestteilnehmerzahlen. Deshalb machte sich eine Voranmeldung zu den Touren unbedingt erforderlich, um das Zustandekommen der Angebote abzusichern.

Telefonnummer 8 38 11 11 für öffentliche Stadtführungen und Tagestouren wählen