Foto: Archiv Stadtverwaltung/Walther


Gärtnereien, Gartenbaubetriebe und Händler präsentieren und verkaufen Waren aus eigener Produktion – Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn eröffnet am 11. Mai die Markttage – Glockenspiel vom Rathausturm

Einen bunten und abwechslungsreichen Frühjahrsmarkt gestalten die in Gera und Umgebung ansässigen Gärtnereien Hofmann, Heyer, Moßner und andere Gartenbaubetriebe vom 11. bis 14. Mai auf dem Marktplatz unter Regie des Fachdienstes Presse, Marketing, Kultur und Sport. Am Mittwoch, 11. Mai, 9 Uhr, eröffnet Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn die Gärtnermarkttage und begrüßt Bürger, Gäste und Händler. Zur Eröffnung wird das Glockenspiel zu hören sein und auch an den Folgetagen des Gärtnermarktes wird es erklingen. Von da an soll es möglichst regelmäßig, mindestens einmal jede Woche, die Besucher des Geraer Wochenmarktes erfreuen. Neben Klaus Recknagel wollen die neuen Spieler Holger Grandge, Thomas Villwock und Udo Pein den Zuhörern Frühlingslieder und Volksweisen bieten. Das ist dem Förderverein Rechtspflege Kunst und Kultur und seinem Engagement zu verdanken.

Insgesamt werden zirka neun Gärtnereien, in der Mehrzahl aus der Region, ihr reichhaltiges Angebot präsentieren. So können Mittwoch bis Freitag, 7 bis 16 Uhr, und am Samstag, 7 bis 14 Uhr, die Besucher des Gärtnermarktes aus einem reichhaltigen Sortiment an Stauden- und Topfpflanzen, Blumen- und Gemüsestecklingen, Sträuchern und Büschen für Balkon, Terrasse und Garten wählen. Das fachkundige Personal ist immer gern bereit, auch kleine Tipps und Ratschläge zum richtigen Anbau der Pflanzen zu geben. In diesem Jahr können die Besucher bei 35 Händlern Produkte, wie Käse, Wurst auch von Wild und Strauß, Obst und Gemüse, Kräutermischungen, Gewürze, Öle, Honig und Marmeladen sowie Backwaren und andere Spezialitäten aus eigener Herstellung, erwerben. Für das leibliche Wohl der Besucher wird mit Thüringer Rostern und Imbissangeboten gesorgt.