Gera wächst weiter: Mehr Einwohner – Mehr Babys

Navi:/Gera wächst weiter: Mehr Einwohner – Mehr Babys

Gera wächst weiter: Mehr Einwohner – Mehr Babys

Von | 2016-07-21T20:15:31+00:00 21 Juli 2016|Kategorien: Allgemein|

Bei einem Besuch bei Silvester-Baby Rudie und seiner Mutti Nicole überzeugte sich Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn (l.) vom prächtigen Wachstum des „Gerschen Babys“. Es wächst und gedeiht so wie Gera selbst. Sie wünschte Rudie und seiner Familie alles Gute. Der wachsende Zuwachs an Kindern in Gera bedeutet Wachstum für die Stadt. Foto: Stadtverwaltung/Schmidt


Die positive Tendenz der Einwohnerentwicklung in der Stadt Gera setzt sich fort. Das stellte Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn dieser Tage nicht nur bei einem Besuch bei Silvester-Baby Rudie in Gera fest. Mutti Nicole Lippold ist stolz, wie sich Rudie seit seiner Geburt am 31. Dezember 2015 entwickelt hat. Dem kleinen Rudie folgten im Jahr 2016 viele weitere Neugeborene in der Stadt. „Das zeigt einmal deutlich, wie unsere Stadt wächst. Mehr Einwohner – mehr Babys“, so Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn.

Und diese Tendenz schlägt sich zum 30. Juni 2016 auch im Melderegister der Stadt Gera nieder. Die Zahl der mit Hauptwohnsitz in Gera lebenden Bürgerinnen und Bürger (ohne Erstaufnahmestelle) ist im Vergleich zum 30. Juni des Vorjahres um 679 gestiegen. Besonders erfreulich: die Anzahl der Geburten im ersten Halbjahr 2016 gegenüber dem Vorjahreszeitraum hat sich um 58 Kinder weiter erhöht. 363 Neugeborene erblickten bereits bis zum 30. Juni 2016 laut Melderegister als Geraer Einwohner das Licht der Welt. Im Vorjahr waren es im Vergleichszeitraum nur 305. Insgesamt wurden im Jahr 2015 in der Stadt 706 „Gersche“ Babys geboren.

„Gera wächst weiter. Die im Jahr 2015 zu verzeichnende Tendenz setzt sich fort“, freut sich Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn. „Das ist eine gute Nachricht. Unsere Stadt ist lebenswert. Wir siedeln Unternehmen an, fördern als Hochschulstandort auf vielfältigste Weise die Bildung und unterstützen junge Familien. Das zahlt sich aus:“ Bürger, die in den 1990er Jahren Arbeit in den Altbundesländern suchten, kehrten zurück und auch junge Familien ziehe es aus dem Umland nach Gera.

Auf eine Tendenz steigender Geburten kann auch das SRH Wald-Klinikum Gera verweisen. Bisher gab es in diesem Jahr dort 550 Geburten. Sogar sechs Mal wurden Zwillinge geboren. Bis Juni 2015 wurden im Vergleich 457 Geburten mit 465 Babys registriert. Bemerkenswert: die Tendenz zum zweiten und dritten Kind setzt sich in diesem Jahr in der Familienplanung 30 plus in Gera weiter fort.