BU: An der SBBS Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik werden derzeit neue Fenster eingesetzt. Foto: Stadtverwaltung/Monique Hubka


Während Geras Schülerinnen und Schüler ihre Ferien so richtig genießen, baden gehen oder mit Eltern und Freunden am Meer oder im Gebirge Kraft für das neue Schuljahr tanken, haben in vielen Schulen Handwerksfirmen Einzug gehalten. Dort werden mit Hochdruck solche Reparaturarbeiten ausgeführt, die während des laufenden Unterrichtsbetriebes nicht möglich sind. Die Mitarbeiter des Fachdienstes Hochbau der Stadt und der „Elstertal“-Infraprojekt GmbH Gera koordinieren die Aufgaben und begleiten die Arbeiten.

Ein Schwerpunkt sind die Maßnahmen in der Staatlichen Berufsbildenden Schule Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik in der Maler-Fischer-Straße 2. Hier stehen die durch den Fachdienst Hochbau betreuten Brandschutzmaßnahmen auf der Tagesordnung. Da werden Brand- und Rauchschutztüren eingebaut, Brandmeldeanlage und Rauchabzugseinrichtungen installiert und das Treppengeländer ertüchtigt. Zur Herstellung eines zweiten Rettungsweges ist es auch notwendig, Sicherheitsbeleuchtung und Notstromanlage einzubauen. Im Verbinder werden Fenster ausgetauscht und es wird frisch gemalert. Die Eingangstreppe wird in den Herbstferien erneuert, die Koordination übernimmt die „Elstertal“-Infraprojekt GmbH Gera. Elf Gewerke sind nach öffentlicher Ausschreibung im Einsatz. Drei Aufträge gingen an Geraer Firmen. Die Fertigstellung aller geplanten Arbeiten ist für November 2016 vorgesehen.

Auch im Zabelgymnasium, Haus 2, in der Kurt-Keicher-Straße 2, wird unter der Federführung des Fachdienstes Hochbau tüchtig gewerkelt. Dort ist die Fortführung der Dachsanierung im Gange. Es werden Schäden am Dachstuhl beseitigt. Dieser wird mit einer doppelten Biberschwanzdeckung versehen. Die Flachdächer erhalten eine neue Abdichtung. Im Dachgeschoss des Schulgebäudes stehen energetische Maßnahmen auf dem Plan. Ebenso erfolgen im gesamten Schulgebäude und in der Turnhalle Brandschutzmaßnahmen. Dazu gehört der Einbau von Brand- und Rauchschutztüren, Rauchabzugseinrichtungen, einer Brandmeldeanlage, der Sicherheitsbeleuchtung und einer Notstromanlage. Abschließend werden das Treppenhaus und die Flure malermäßig ertüchtigt. Nach öffentlichen Ausschreibungen sind zehn Gewerke am Bau beteiligt. Drei Geraer Firmen erhielten Aufträge. Die Fertigstellung ist für September vorgesehen.

Auch in den anderen Schulen wird tatkräftig repariert und wenn notwendig, auch erneuert. In der Grundschule „Otto Dix“, Gutenbergstraße 1, und in der Regelschule „Otto Dix“, Gutenbergstraße 1, werden die Stellantriebe der Heizung gewechselt. Eine Teilerneuerung von Bankauflagen steht auf dem Schulhof der Hans-Christian-Andersen Grundschule, Fröbelstraße 2a, an. In der Zwötzener Schule, Fritz-Reuter-Straße 7, erstrahlen bald die Wände der Essenausgabe in frischen Farbtönen. Der Spielplatz der Bergschule, Ziegelberg 19, erhält neuen Sand. In der Pfortener Schule, Plauensche Straße 165, wird der Zaun im Bereich der Kleinfeldanlage am oberen Spielplatz erneuert. Ebenfalls müssen die Ballfangnetze repariert werden. Instandsetzungsarbeiten stehen in der Turnhalle des Regionalen Förderzentrums 3 „Am Brahmetal“, Leuchtenburgstraße 6, an. Türzargen und ein Türblatt werden dort ausgetauscht. Ebenso ist geplant, die Fluchtwegtreppe zu reparieren und den Belag des Schulhofes auszubessern. Baumpflegarbeiten sind in der Staatlichen Berufsbildenden Schule Technik, Standort, Richterstraße, vorgesehen. Um die Erneuerung der Eingangstür samt Podest geht es in der Ostvorstädtischen Turnhalle. In zahlreichen Schulsportfreianlagen werden die Beläge der Hartplätze gepflegt. Ab dem 13. August sollen die an der Erich-Kästner Grundschule, Otto-Worms-Straße 58, und am Sportplatz Aga, Reichenbacher Straße. 8a, gepflanzten Bäume gepflegt, Rindenmulch nachgefüllt, Unkraut beseitigt und die Bäume gegossen werden.