Foto: Stadtverwaltung/Heike Abel


Die Stadt Gera hat hinter der Eichenstraße im Stadtteil Gera-Lusan zwischen Hausnummer 25 und 47 den Lückenschluss des Rad-/ Fußweges im letzten Teilabschnitt am 26. Juli abgenommen und für die Öffentlichkeit verkehrsrechtlich freigegeben.

Damit ist im vorhandenen Radwegegrundnetz eine letzte Lücke in Gera-Lusan im Brütetal geschlossen worden. Radfahrer, Anwohner und Spaziergänger haben nun die Möglichkeit, einen durchgehenden Weg im Brütetal zu nutzen. Der Wertumfang der Baumaßnahme beträgt 40.000 Euro. Der Bau des Radweges wurde vom Freistaat Thüringen, Ostthüringer Straßenbauamt, mit 75 Prozent der Kosten gefördert. Die Wegeoberfläche ist in wassergebundener Ausführung hergestellt und die Ränder sind mit Pflaster eingefasst.