IHK Ostthüringen, die Handwerkskammer für Ostthüringen, die Agentur für Arbeit Altenburg-Gera und die Stadt Gera organisieren bereits zum fünften Mal diese Veranstaltung im KuK

Wenn am ersten Samstag im September das Kultur und Kongresszentrum von 9.30 bis 15.30 Uhr seine Türen für die diesjährige Geraer Ausbildungsbörse öffnet, werden wieder mehr als 100 Unternehmen aus Gera und der Region interessierten Jugendlichen und Eltern die Vielfalt ihrer Ausbildungsberufe näherbringen und auch über ihre dualen Studienangebote informieren. Bereits zum 5. Mal organisieren die Industrie- und Handelskammer Ostthüringen, die Handwerkskammer für Ostthüringen, die Agentur für Arbeit Altenburg-Gera und die Stadt Gera diese Veranstaltung.

„Mit der Messe wollen wir den Auszubildenden von morgen schon heute zeigen, welche Viel-falt an Berufen unsere Region bietet. In den Dienstleistungsbereichen, im Handel, der Indust-rie, im Handwerk oder im Gesundheitswesen, die Ausbildungsbörse bietet einen Überblick über die Ausbildungs- und Studienangebote verschiedener regionaler Firmen“, so Geras Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn. „Gera braucht junge Menschen, die mit Kreativität, Lei-denschaft und Engagement die Stadt vorantreiben – in jeder Branche. Ich hoffe, dass die Messe die Jugendlichen dazu inspiriert, ihren Traumberuf oder ihr gewünschtes duales Stu-dium in Gera zu suchen.“
„Der Fachkräftebedarf der Firmen in der Region ist ungebrochen hoch. Daher investieren viele Unternehmen verstärkt in Ausbildung. Unsere Aufgabe ist es, Jugendliche und Eltern vor allem auf die Branchen und Berufe aufmerksam zu machen, in denen es sehr gute Aus-bildungs- und Beschäftigungschancen in der Region gibt“ – sagt Ralph Burghart, Leiter der Arbeitsagentur Altenburg-Gera.

KuK-ABB16-A6-B.187176Neben den zahlreichen Kontakt-und Informationsmöglichkeiten an den Ständen der Aussteller bietet die Arbeitsagentur Altenburg-Gera in diesem Jahr erstmals Vorträge und Workshops zu beruflichen Chancen am regionalen Arbeits- und Ausbildungsmarkt sowie Tipps für erfolgreiche Bewerbungs- und Vorstellungsgespräche an, um möglichst viele Jugendliche bei ihrem Einstieg in das Berufsleben zu unterstützen. Das Christliche Jugenddorf bietet zudem einen Workshop zur Berufsausbildung für Menschen mit Behinderungserfahrung an.

Das gesamte Programm und den Veranstaltungsflyer sowie eine Liste der Aussteller finden Schüler im Internetauftritt der Stadt Gera unter dem Link www.gera.de/ausbildung oder der IHK Gera www.ihk.gera.de/berufsorienierung (Veranstaltungen). Eltern, Schüler und Lehrer sollten sich daher den 03. September bereits jetzt schon vormerken.

Rückfragen zur Ausbildungsbörse beantwortet gern der Fachdienst Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung Gera, Tel.: 0365/838-1210.