Hunderte Menschen mit Schirmen, eine Drohne und ein Entwicklungsrahmen – Mitmachen beim Urban Flashmob am 22. Oktober in Geras Neuer Mitte

Navi:/Hunderte Menschen mit Schirmen, eine Drohne und ein Entwicklungsrahmen – Mitmachen beim Urban Flashmob am 22. Oktober in Geras Neuer Mitte

Hunderte Menschen mit Schirmen, eine Drohne und ein Entwicklungsrahmen – Mitmachen beim Urban Flashmob am 22. Oktober in Geras Neuer Mitte

Von | 2016-10-13T20:00:38+00:00 13 Oktober 2016|Kategorien: Allgemein|Tags: , |

Alle Geraer sind eingeladen zum Urban Flashmob am 22. Oktober. Ab 10.30 Uhr ist die gesamte Fläche zwischen Stadtmuseum und De-Smit-Straße reserviert, die Dr.-Eckener-Straße bis vor der Zufahrtsstraße zur Bibliothek für diese Zeit gesperrt. Ziel ist es, mit Hunderten Menschen und Regenschirmen die große Fläche spielerisch und damit anders als sonst zu erleben. Eine Drohne filmt und fotografiert die mit den Menschen und bunten Schirmen bei verschiedenen Spielen entstehenden Motive. Film und Fotos kommen später ins Internet und machen auf Gera und die Fläche mit dem neuen Namen „Geras Neue Mitte“ aufmerksam. Mehrere Hundert Schirme werden zur Verfügung gestellt, die jeder nach der Veranstaltung mit nach Hause nehmen kann. Sicherheitshalber sollte jeder Teilnehmer einen eigenen Schirm mitbringen. Ab 10.30 Uhr werden die Schirme und Spielanleitungen vor dem Eingang zum KuK ausgegeben. Von 11 bis ca. 12 Uhr dauern die Spiele. Die Moderation übernehmen Peter Przetak von der Theaterfabrik und Assistenten. Nach dem spielerischen Teil lernen die Geraer den aktuellen Stand zur Arbeit an Geras Neuer Mitte kennen: den Entwicklungsrahmen. Am Infostand gibt es Broschüren und stehen Ansprechpartner bereit.
Künstler und Spielleiter des Flashmobs ist das „Kollektiv Zuloark“ aus Madrid/Berlin. Das wählten die Flashmob-Veranstalter IBA Thüringen, „Ja – für Gera“ e. V. und Stadt Gera aus 14 Bewerbungen von Künstlern und Architekten für eine außergewöhnliche Kunstaktion auf der Fläche aus. Weitere Informationen und Ansprechpartner für Fragen auch unter www.gera.de/gnm, www.facebook.com/gerasneuemitte.