Ausschreibung wird veröffentlicht – Anträge bis 30. Dezember möglich

Die Stadt Gera fördert im nächsten Jahr Geraer Kulturinitiativen, Breitenkultur und Kunstprojekte von Vereinen und sonstigen freien Trägern, Initiativen, Künstlern und Privatpersonen. Zuletzt waren im Jahr 2001 dafür Mittel im Haushalt festgeschrieben worden. Ab dem Jahr 2007 war die Ausreichung solcher Gelder sogar eingefroren.

Auf Vorschlag des Stadtratsausschusses für Bildung, Kultur und Sport werden ab dem Jahr 2017 zehn Prozent der Gelder (also rund 60.000 Euro) aus dem sogenannten Kulturlastenausgleich des Landes wieder für freie Kulturprojekte bereitgestellt. „Wir können uns glücklich schätzen über diese vielfältige und kreative Szene. Mit den Fördergeldern werden wir dank des Engagements in den Vereinen, Projekten und von Privatpersonen einen deutlichen Mehrwert erreichen. Deshalb haben wir auch die Mehreinnahmen, die wir in diesem Jahr über den Kulturlastenausgleich erzielen konnten, bereits für freie Projekte zur Verfügung gestellt. Wir warten also nicht bis 2017“, erklärt Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn.

Der Kurztext der Ausschreibung wird am 29. Oktober 2016 in den Öffentlichen Bekanntmachungen der Stadt Gera veröffentlicht. Die ausführliche Fassung sowie alle Antragsunterlagen sind auf der Homepage der Stadt unter www.gera.de/ausschreibungen ab dem 19. Oktober zu finden. Anträge können bis 30. Dezember 2016 gestellt werden. Die Entscheidung über die Anträge trifft der Bildungs-, Kultur- und Sportausschuss des Stadtrates.