Noch bis zum 30. November 2016 können Radfahrerinnen und Radfahrer in ganz Deutschland die Radverkehrsbedingungen in ihren Städten und Gemeinden bewerten. Das Projekt Fahrradklima-Test 2016 des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs e. V. (ADFC) wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert sowie vom Deutschen Städtetag und vom Deutschen Städte- und Gemeindebund unterstützt. Die Ergebnisse stellt der ADFC im Frühjahr 2017 der Öffentlichkeit vor.

Auch die Stadt Gera unterstützt den Fahrradklima-Test und ruft alle Rad fahrenden Bürger auf, sich an der Befragung zur Fahrradfreundlichkeit der Stadt Gera zu beteiligen. Da Städte bis 100.000 Einwohner mindestens 50 Bewertungen vorweisen müssen, um ausgewertet werden zu können und diese Zahl bisher nicht erreicht ist, bittet die Stadtverwaltung alle Bürger der Stadt Gera, gleich ob sie das Fahrrad im Alltagsverkehr oder zu Freizeitzwecken nutzen, ihre Meinung zur Fahrradfreundlichkeit der Stadt Gera abzugeben. Das Ergebnis ist für die Stadt Gera besonders interessant, um künftige Schwerpunkte bei der weiteren Entwicklung der Radverkehrsinfrastruktur aus Sicht der Bürger zu identifizieren.

Die Befragung erfolgt über einen Online-Fragebogenzugang für Internet- oder Smartphone-Nutzer unter www.fahrradklima-test.de. Eventuelle Rückfragen können an den Radverkehrsbeauftragten der Stadt Gera unter der E-Mailadresse radverkehrsbeauftragter@gera.de oder telefonisch unter 838 4100 gerichtet werden.