Seit 2011 lädt die Stadt- und Regionalbibliothek Gera in den Monaten März bis Mai unter dem Motto »Geraer Bücherfrühling« zu unterschiedlichen Lesungen ein. Im vergangenen Jahr erfuhr der Geraer Bücherfrühling eine inhaltliche und zahlenmäßige Erweiterung, da sich weitere Partner mit eigenen Literaturveranstaltungen beteiligten. Auch in diesem Jahr ist es der Stadt- und Regionalbibliothek gelungen, gemeinsam mit regionalen Buchhandlungen und Verlagen, mit dem Clubzentrum Comma, der Gedenkstätte Amthordurchgang, dem Team der Songtage, dem Stadtmuseum und der Goethe-Gesellschaft ein interessantes Programm für den Bücherfrühling zusammenzustellen.

Zum Auftakt des Bücherfrühlings präsentieren sich am Mittwoch, dem 1. März von 15 bis 19 Uhr, regionale Verlage und Buchhandlungen in der Bibliothek am Puschkinplatz. Im Anschluss daran, um 19.30 Uhr, liest André Kudernatsch, Journalist und Autor, bekannt durch Funk und Fernsehen, aus »Ich hab’s im Hermsdorfer Kreuz: Thüringer Kolumnen«. Begleitet wird er von Andreas Groß am Piano.

Ein breites Spektrum an Themen bieten bis Ende Mai weitere Lesungen, hier eine Auswahl:

Schauspielerin Franziska Troegner erzählt am 22. März um 19:30 Uhr in der Geraer Bibliothek Geschichten aus ihrem bewegten Schauspielerleben (Silvia von Eigen)

In einer Veranstaltung in Kooperation mit dem SRH-Waldklinikum Gera präsentiert Dr. Matthias Thöns seinen Bestseller »Patient ohne Verfügung«, ein Buch das zum Nachdenken einlädt über den Umgang mit dem Lebensende (3.3. / 19:30 Uhr / Bibliothek). Dr. Anna Kaminsky stellt ihr Buch »Frauen in der DDR« vor (9.3. / 19:30 Uhr / Gedenkstätte Amthordurchgang). Schauspielerin Franziska Troegner erzählt Geschichten aus ihrem bewegten Schauspielerleben – vom Berliner Ensemble nach Hollywood und wieder zurück (22.3. / 19:30 Uhr / Bibliothek). Der Graffiti-Künstler Jens Müller alias Tasso berichtet von seinen Reisen durch die Welt (4.4. / 17 Uhr / Bibliothek). Jürgen Gottschlich, Journalist und Mitbegründer der taz, präsentiert sein brandaktuelles Buch »Türkei: Erdogans Griff nach der Alleinherrschaft« (5.4. / 19:30 Uhr / Bibliothek). Bücherfrühling trifft Songtage heißt es, wenn der CLUB DER TOTEN DICHTER feat. PETER LOHMEYER Charles Bukowskis Gedichte neu vertont zu Gehör bringt (21.4. / 20:30 Uhr / Comma).

Zu erleben sind aber auch lokale Autoren wie Bernd Kemter, Annerose Kirchner, Mona Krassu, Frank Rüdiger und Ulla Spörl.

Zu einem spannenden Projekt unter dem Titel »Endstation Hoffnung« lädt der Geraer adakia Verlag an den Donnerstagen, 23. März / 27. April / 25. Mai, jeweils 19 Uhr ins Historische Bahnbetriebswerk in der Theaterstraße 50 ein. Die Abende werden als Offene Lesebühne gestaltet – für Literaturinteressierte, die zuhören oder selbst lesen wollen. Eine Anmeldung für Vorleser wird erbeten unter info@adakia-verlag.de.

Vom 13. April bis zum 27. Mai sind in der Bibliothek am Puschkinplatz Arbeiten von Lutz R. Ketscher zu sehen. Der in Gera geborene und lange Zeit auch hier lebende und wirkende Künstler präsentiert in einer Ausstellung unter dem Titel »BUCH & GRAFIK« eine Auswahl an Radierungen, Lithographien und Zeichnungen zur Literatur.

Auch für die Jüngsten gibt es eine Veranstaltung im Rahmen des Geraer Bücherfrühlings: Am 11. April um 10 und 11:30 Uhr lädt Ingrid Fischer zu ihrem »Theater Die Schachteln« ein. Die pensionierte Puppenspielerin, Regisseurin und Märchenerzählerin bietet Spaß und Überraschungen für Kinder ab 6 Jahren.


Programmübersicht

Mittwoch, 1. März, 15 bis 19 Uhr
»Bücherwelten – Regionale Verlage und Buchhandlungen stellen sich vor«
Bibliothek am Puschkinplatz
Eintritt frei

Mittwoch, 1. März, 19.30 Uhr
Eröffnungsveranstaltung Bücherfrühling 2017
»Ich hab’s im Hermsdorfer Kreuz«
Lesung mit André Kudernatsch, am Piano: Andreas Groß
Bibliothek am Puschkinplatz
Eintritt: 6 € VVK/ 8 € AK

Freitag, 3. März, 19.30 Uhr
»Patient ohne Verfügung«
Buchgespräch mit Dr. Matthias Thöns
Kooperation mit dem SRH-Waldklinikum Gera
Bibliothek am Puschkinplatz
Eintritt: 6 € VVK/ 8 € AK

Freitag, 3. März, 20 Uhr
»Das Beste am Sport ist…die FREUNDSCHAFT«
Gespräche, Begegnungen, Anekdoten – ein Abend mit Freunden und was
sie seit Jahren verbindet…
zu Gast: Ulli Wegner, Peter Ducke und Andreas Schmidt-Schaller
Comma-Clubzentrum
Eintritt: 15 € zzgl. VVK-Gebühr / AK: 18 €

Dienstag, 7. März, 17 Uhr
TREFFPUNKT BIBLIOTHEK »Ein Engel für Mr. Darcy«
Ulrike Böhm liest bei Tee vom Hoflieferanten der Queen und englischem Gebäck aus ihrer Modernisierung von »Stolz und Vorurteil«
Bibliothek am Puschkinplatz
Eintritt frei

Mittwoch, 8. März, 10 – 12 Uhr
Autor Bernd Kemter stellt sich mit seinen Erzählungen vor
»… das Unerforschliche ruhig verehren«, »Häscher des Herrn«, »Fackel in tiefer Nacht«, »Goethe und der Osten Thüringens«
Buchhandlung Schmitt & Hahn, Schlossstraße 6
Eintritt frei

Mittwoch, 8. März, 19 Uhr
»Alle Jahrhunderte ähneln sich durch die Bosheit der Menschen«
Vergnügliche Lesung mit Bernd Kemter über Voltaire
Buchhandlung Schmitt & Hahn, Schlossstraße 6
Eintritt: 5 € / Anmeldung erforderlich! Tel. (0365) 800 5974 oder direkt im Geschäft

Donnerstag, 9. März, 18 Uhr
»Frauen in der DDR«
Buchvorstellung mit der Autorin Dr. Anna Kaminsky
im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Höhere Gewalt – Frauen in der DDR«
Gedenkstätte Amthordurchgang e.V.
Eintritt frei

Mittwoch, 15. März, 19:30 Uhr
»Alles Schafe – wer ist hier verrückt?«
Mona Krassu liest aus ihrem Roman über Kunst, Wahn und die Frage nach Opfer und Täter
Bibliothek am Puschkinplatz
Eintritt frei

Mittwoch, 22. März, 19:30 Uhr
»Von Halliwood nach Hollywood«
Franziska Troegner, eine der vielseitigsten deutschen Schauspielerinnen, liest biografische Geschichten
Bibliothek am Puschkinplatz
Eintritt: 8 € VVK/ 10 € AK

Donnerstag, 23. März, 19 Uhr
»Endstation Hoffnung«
Offene Lesebühne des adakia Verlags
Für Literaturinteressierte, die zuhören oder selbst lesen wollen
Historisches Bahnbetriebswerk, Theaterstraße 50
Eintritt frei / Anmeldung für Vorleser erbeten! E-Mail an info@adakia-verlag.de

Dienstag, 4. April, 17 Uhr
TREFFPUNKT BIBLIOTHEK »Am Ende fehlt doch immer was«
Graffiti-Künstler Jens Müller alias Tasso liest aus seinem Buch übers Reisen durch die Welt
Bibliothek am Puschkinplatz
Eintritt frei

Dienstag, 4. April, 18 Uhr
»Thüringen 1949–1990. Historische Reiseführer durch die DDR«
Buchvorstellung mit dem Autor Martin Morgner und Katharina Kempken (ThürAZ) Gedenkstätte Amthordurchgang e.V.
Eintritt frei

Mittwoch, 5. April, 18 Uhr
»Goethe und 1001 Nacht«
Vortrag von Hartmut Heine
Kommunikationszentrum der Sparkasse, Schlossstr. 24
Eintritt frei

Mittwoch, 5. April, 18 Uhr
»Verschwundene Dörfer«
Lesung mit Annerose Kirchner
Brendels Buchhandlung / BuKe
Eintritt frei

Mittwoch, 5. April, 19:30 Uhr
»Türkei: Erdogans Griff nach der Alleinherrschaft«
Buchgespräch mit Jürgen Gottschlich
Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung
Bibliothek am Puschkinplatz
Eintritt frei

Dienstag, 11. April, 10 und 11:30 Uhr
»Theater DIE SCHACHTELN«
Ingrid Fischer, pensionierte Puppenspielerin, Regisseurin und Märchenerzählerin, bietet Spaß und Überraschungen für Kinder ab 6 Jahren
Bibliothek am Puschkinplatz
Eintritt: 2 €

13. April bis 27. Mai 2017
Ausstellung
Lutz R. Ketscher »BUCH & GRAFIK«
Radierungen, Lithographien und Zeichnungen zur Literatur
Bibliothek am Puschkinplatz
Vernissage: Donnerstag, 13. April, 18 Uhr

Freitag, 21. April, 20:30 Uhr
Bücherfrühling trifft Songtage
CLUB DER TOTEN DICHTER feat. PETER LOHMEYER
Charles Bukowski – Gedichte neu vertont
Comma-Clubzentrum
Eintritt: ab 29 €

Donnerstag, 27. April, 14 Uhr
Ulla Spörl liest aus ihrem Romanmanuskript über David Gottfried Schöber
Stadtmuseum
Eintritt: 3 €

Donnerstag, 27. April, 19 Uhr
»Endstation Hoffnung«
Offene Lesebühne des adakia Verlags
Für Literaturinteressierte, die zuhören oder selbst lesen wollen
Historisches Bahnbetriebswerk, Theaterstraße 50
Eintritt frei / Anmeldung für Vorleser erbeten! E-Mail an info@adakia-verlag.de

Dienstag, 2. Mai, 17 Uhr
TREFFPUNKT BIBLIOTHEK »Ihr elenden Hunne!«
Eine Entdeckungsreise in die Welt(en) des Gerschen Dialektes mit Frank Rüdiger und Rainer Bartossek
Bibliothek am Puschkinplatz
Eintritt frei

Mittwoch, 3. Mai, 18 Uhr
»Wielands mexikanische Geschichte von Koxkox und Kikequetzel«
Vortrag zur kommentierten Neuausgabe von Dr. Bertold Heizmann und Bernd Kemter Kommunikationszentrum der Sparkasse, Schlossstr. 24
Eintritt frei

Dienstag, 9. Mai, 17 Uhr
»Als wär’s ein Stück von mir«
Helmut Pock liest aus der Autobiographie von Carl Zuckmayer
zum Gedenken an die Bücherverbrennung 10. Mai 1933
Bibliothek am Puschkinplatz
Eintritt frei

Mittwoch, 17. Mai, 19:30 Uhr
»Heimaterde: Eine Weltreise durch Deutschland«
Buchgespräch mit Lucas Vogelsang
Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung
Bibliothek am Puschkinplatz
Eintritt frei

Dienstag, 23. Mai, 17 Uhr
»Gera & Thüringer Vogtland: Reise- und Wanderführer«
Buchpremiere mit Sabine Flöry und Jörg Schaar
Bibliothek am Puschkinplatz
Eintritt frei

Donnerstag, 25. Mai, 19 Uhr
»Endstation Hoffnung«
Offene Lesebühne des adakia Verlags
für Literaturinteressierte, die zuhören oder selbst lesen wollen
Historisches Bahnbetriebswerk, Theaterstraße 50
Eintritt frei / Anmeldung für Vorleser erbeten! E-Mail an info@adakia-verlag.de