1500 Besucher beim Tag der offenen Tür der Orangerie nach Abschluss der Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten

Navi://1500 Besucher beim Tag der offenen Tür der Orangerie nach Abschluss der Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten

1500 Besucher beim Tag der offenen Tür der Orangerie nach Abschluss der Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten

Von |2018-03-19T17:17:45+00:0019 März 2018|Kategorien: Allgemein|Tags: , |

Mit Klimatisierung erstmals angemessene Bedingungen für die Präsentation der Werke von Otto Dix geschaffen

Überwältigender Besucheransturm beim Tag der offenen Tür in der Geraer Orangerie: Nach Abschluss der umfangreichen Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten nutzten 1500 Kunst- und Kulturinteressierte den heutigen Sonntag, sich über den Bauverlauf und die technischen Neuerungen zu informieren. Die Mitarbeiter der Kunstsammlung hatten eigens eine dokumentarische Ausstellung vorbereitet, führten gemeinsam mit Architekten und Vertretern der Bauverwaltung durch das Gebäude.

Rund zwei Millionen Euro sind in die Orangerie investiert worden, darunter Fördergelder von Bund und Land. „Mit dem Einbau der Klimatisierung sind erstmals die seit langem gewünschten und notwendigen Bedingungen zur Präsentation des Werkes von Otto Dix geschaffen worden“, betonte Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn. Sie erinnerte daran, dass der vor zehn Jahren vorgesehene Umbau der ehemaligen Bundesbankfiliale zu einem Kunsthaus nicht finanzierbar war. Mit dem Verkauf dieser leerstehenden Immobilie erhielt die SRH Hochschule für Gesundheit einen Campus. „Mit der Orangerie haben wir jetzt die guten Ausstellungsbedingungen für Otto Dix und mit dem Campus kann die Hochschule weiter wachsen“, betonte Frau Dr. Hahn. Die Oberbürgermeisterin lobte die enge Zusammenarbeit der Geraer Museen. „Wir haben während der Bauzeit immer Dix gezeigt – zeitweise auch im Stadtmuseum.“

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR

Hinterlassen Sie einen Kommentar