„A 4“ – Zeichnungen von Rainer Bartossek

Navi://„A 4“ – Zeichnungen von Rainer Bartossek

„A 4“ – Zeichnungen von Rainer Bartossek

Von |2017-11-13T19:58:19+00:0013 November 2017|Kategorien: Bibliothek|Tags: , |

In einer neuen Ausstellung unter dem Titel „A 4“, Arbeiten von Rainer Bartossek, präsentiert die Stadt- und Regionalbibliothek Gera am Puschkinplatz ab 24. November, 17 Uhr, Arbeiten von Rainer Bartossek. Das Format der Zeichnungen gab den Namen für die Ausstellung. Da Rainer Bartossek sonst ständig in Skizzenbücher zeichnet, die wesentlich kleiner sind, ist dieses Format schon bemerkenswert. Die gezeigten Arbeiten entstanden zu Hause am Schreibtisch frei nach Skizzenbuchideen oder einfach so – selbst beim Fernsehen. Dabei wird alles verwendet, was der Stifte-Becher bietet, der Fineliner, der lavierte Longliner und vor allem der vom Künstler hochgepriesene Bleistift mit all seinen Härtegraden und Aquarellier-Möglichkeiten. Wenn also beispielsweise „Luther mit Stärke F“ den Betrachter anschaut, ist nicht die gewaltige Kraft des Reformators gemeint, sondern der Härtegrad des Bleistiftes mit dem er gezeichnet wurde. So sind Blätter entstanden, die heiter, besinnlich und manchmal sogar ernst genommen werden wollen. Einige in der Ausstellung gezeigte Porträts sind Illustrationen für das Buch „Wussten Sie schon? Unbekanntes und Bemerkenswertes aus und über Gera“, welches Frank Rüdiger herausgegeben hat.


Dass Rainer Bartossek als ständig zeichnender Kunsterzieher auch einmal von 1990 bis 2001 Kulturdezernent in Gera war, wissen noch einige; dass er auch Texte für den Faschingsverein AGV und manchmal für den Fettnapf erarbeitet, wissen nur Eingeweihte. Nicht bekannt, da nie veröffentlicht, ist, dass er auch Gedichte und kurze Geschichten schreibt. Zur Ausstellungseröffnung wird Rainer Bartossek anstelle einer Laudatio eine kleine Auswahl dieser zum Besten geben. Da wo eigentlich ein musikalischer Beitrag üblich ist, wird Frank Rüdiger sein Buch „Wussten Sie schon? Unbekanntes und Bemerkenswertes aus und über Gera“ kurz vorstellen. Dieses sowie einige Originalzeichnungen zum Buch können im Anschluss auf Wunsch signiert erworben werden.

Zu sehen ist die Ausstellung bis 6. Januar 2018 zu den Öffnungszeiten der Bibliothek: Montag, 14 bis 19 Uhr, Dienstag bis Freitag, 10 bis 19 Uhr, und Samstag, 10 bis 13 Uhr. Mehr Informationen zur Bibliothek unter www.biblio-gera.de

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR

Hinterlassen Sie einen Kommentar