Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn eröffnet den Weihnachtsmarkt – Glockenspiel, die 18 Meter hohe Weihnachtstanne, über 90 Weihnachtsbuden und 33 lebensgroße Märchenfiguren verzaubern die Besucher – Neu: Der Märchenmarktweihnachtsmann hat jetzt einen Rentierschlitten

Der Geraer Märchenmarkt wird am Donnerstag, 24. November, 17 Uhr, vom Balkon des Rathausturmes eröffnet. Eingeleitet wird die Eröffnungszeremonie mit dem Glockenspiel vom Rathausturm und weihnachtlicher Bläsermusik. Dann entfaltet sich über dem Marktplatz ein wahrhaftiger Märchenzauber mit einer Licht-Laser-Show. Der Rathausturm und die Lichterfee werden gemeinsam das Märchen von „Hänsel und Gretel“ erzählen. Kleine und große Besucher verfolgen wieder wie gebannt das weihnachtliche Spektakel im Licht- und Farbenspiel des abendlichen Himmels, malerisch mit Musik unterlegt. Dem Markt gibt der 18 Meter hohe und festlich beleuchtete Tannenbaum einen besonderen Glanz. Zum Abschluss ist auch in diesem Jahr wieder ein buntes Feuerwerk geplant.

Bis einen Tag vor Weihnachten erwartet die Besucher täglich von 10 bis 20 Uhr, freitags und sonnabends bis 21 Uhr, ein märchenhaftes Treiben.

Auch in diesem Jahr kommen alle Besucher in den Genuss eines zusätzlichen Mittelalter-Weihnachtsmarktes, dessen Händler vom 24. November bis 4. Dezember auf dem Johannisplatz ihre Waren feilbieten. Erfreuen können sich die Gäste an dem fröhlichen Spektakel in stilechter Ausstattung, umgeben vom emsigen Treiben der Handwerksleute, die längst vergessene Fertigkeiten und Handwerke wieder aufleben lassen und an liebevoll gestalteten Ständen wie vor vielen 100 Jahren, an denen ausgefallene Waren angeboten werden. In den Garküchen und Brätereien gehen duftendes Brot und herzhafte Ritterkost über den Tisch, die Mundschenke köcheln Honigbier, heißen Beerenwein und honigsüßen Met. Musikanten spielen auf, während Gauklervolk, Geschichtenerzähler, Kinderschmieden und Wonderfool Sounds – der verrückte Adventszirkus aus dem hohen Norden mit Gesang und Tanz, Stelzen und Feuer – den Tag zu einem beschwingten Erlebnis für Groß und Klein werden lassen. Sobald es dunkelt, taucht die Kulisse in geheimnisvoll-mystische Lichtspiele von Kerzen, Feuerkörben, Laternen, knisternden Lagerfeuern und flammenden Feuerspucker-Aktionen und es wird es so richtig gemütlich.

Die 33 lebensgroßen Märchenfiguren, die elf Märchen der Gebrüder Grimm darstellen, sind für ihren Einsatz bereit. An den über 90 festlich dekorierten Ständen werden viele weihnachtliche Waren, darunter Kunsthandwerk, Thüringer Spezialitäten, internationale Leckereien und Glühweinspezialitäten angeboten. Süßer Honig aus Finnland ist im Angebot, leckerer Glühwein aus der Partnerstadt Nürnberg wird ausgeschenkt, original erzgebirgische Holzkunst, sowie Korbwaren, Kerzen und Keramik sind zu bewundern und zu erwerben.

Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm erwartet die Besucher auf der Märchenmarktbühne. An den Wochenenden gibt es ein buntes musikalisches Angebot von Rock, über Folk bis zu Schlagern. Die kleinen Gäste können sich samstags und sonntags jeweils ab 14.30 Uhr auf tolle Kinderprogramme freuen.

Der traditionelle Wichtelumzug führt am 6. Dezember, mit Treffpunkt vor dem Kultur- und Kongresszentrum, alle Gäste durch die Innenstadt. Angeführt vom Weihnachtsmann und musikalisch begleitet von den Schnaudertaler Musikanten führt er dann durch die hoffentlich verschneiten Straßen Geras. Alle kleinen und großen Gäste können danach, ab 17.30 Uhr, bei Kakao, Plätzchen und Pfefferkuchen den Abend im unteren Foyer des Kultur- und Kongresszentrums ausklingen lassen. Natürlich hat der Weihnachtsmann auch in diesem Jahr wieder zur täglichen Sprechstunde um 16 Uhr ein offenes Ohr für die Wünsche der kleinen Besucher.

Dabei werden nicht nur die kleinen Gäste eine neue Attraktion neben der Weihnachtsmannbühne entdecken. Der Märchenmarktweihnachtsmann hat jetzt einen echten Rentierschlitten. Kaum einer kommt auf die Idee, den Weihnachtsmann zu fragen, was er sich denn wünscht. Weihnachtsmarkthändler Bernd Holzmüller hat es voriges Jahr getan. Und die Antwort des Rauschebartes: Er wünscht sich einen richtigen Rentierschlitten. Holzmüller hat diesen Wunsch gemeinsam mit seinem Bruder Sven Burghart ernstgenommen. Sie haben einen 130 Jahre alten Bauernschlitten in Schleswig Holstein gefunden und ihn auf eigene Kosten restaurieren lassen. Damit der Weihnachtsmann seinen tollen Rentierschlitten auch schon zur Eröffnung des Märchenmarktes hat, gab es die Bescherung für ihn natürlich schon ein paar Tage zuvor. Die jetzt noch fehlenden Rentiere wurden dem Weihnachtsmann für nächstes Jahr in Aussicht gestellt.

Auf der Schlossstraße haben sich die Gastronomen zur City-Event Gera GbR zusammengeschlossen und wollen mit einer Aktionsfläche dazu beitragen, diesen Bereich der Innenstadt noch mehr zu beleben.

Nun hoffen die Organisatoren, dass viele Geraer und ihre Gäste den Geraer Märchenmarkt 2016 besuchen, zählt er nicht umsonst zu den schönsten des Landes!

Do., 24. November16.30 UhrGlockenspiel vom Rathausturm mit den Rathausglocken-Spielern
17.00 UhrEröffnung durch Geras Oberbürgermeisterin, Frau Dr. Viola Hahn und dem Geraer Weihnachtsmann, begleitet von festlicher Bläsermusik
17.10 UhrMärchenzauber „Hänsel und Gretel“ – spektakuläre Licht-Laser-Show am Rathausturm, anschließend Feuerwerk
17.45 UhrWeihnachtliches Konzert mit der „Bläservereinigung Wünschendorf“
Fr. 25. November19.00 UhrGesangsduo der Extraklasse „Golle & Marie B.“
Sa., 26. November14.30 UhrPuppetto – das Jenaer Puppentheater zeigt: „Schneewittchen und die 7 Zwerglein“
17.30 UhrDas „Traumland Echo“, musikalische Winterreise
So., 27. November14.30 UhrPuppetto – das Jenaer Puppentheater zeigt: „Wann wird`s mal wieder richtig Winter“
17.30 Uhrmusikalische Weihnachtsgrüße mit Günter von Dreyfuß  & Moritz
Fr., 2. Dezember19.00 Uhrim Konzert: Mr. Phil / Johanna Dorst, a tribute to Phil Collins
Sa., 3. Dezember14.30 UhrEine Zeit voller Märchen: ANDIAREAS – der Geschichtenerzähler
17.30 UhrDie Schalmeien sind los. Musikalische Grüße mit dem Schalmeienzug Auma- die Oldies e.V.
So., 4. Dezember14.30 UhrMärchenlieder und Tänze mit dem „Igel“. Musikalisches Programm mit Heinz Lindner
17.30 UhrDer Mölli – One Man Show. Live-Musik vom Feinsten
Di., 6. Dezember17.00 UhrWichtelumzug durch die Geraer Innenstadt mit dem Weihnachtsmann und den Schnaudertaler Musikanten
Do., 8. Dezember15.00 UhrWeihnachtsprogramm vom Kinderkabarett der Wilhelm Busch Grundschule Gera
Fr., 9. Dezember19.00 UhrSqueezebox Teddy. Der letzte lebende Troubadour
Sa., 10. Dezember14.30 UhrEin Leckerbissen der Clownerie: Clown Lulu
17.30 UhrWeihnachtskonzert mit dem Jugendblasorchester Lobenstein
So. 11. Dezember14.30 UhrPuppenspiel „Die gestohlenen Weihnachtsgeschenke“
17.30 UhrVon „Stille Nacht“ bis Barcley James Harvest. Konzert mit den „Lanz-Brüder“
Fr. 16. Dezember19.00 UhrAcoustiCocktail Günter von Dreyfuß & Uwe Hofmann
Sa., 17. Dezember14.30 UhrLari im Weihnachtsland. Mitmach – Kinderprogramm mit Larissa Sander
17.30 UhrHot Strings aus Weimar. Mister Swing grüßt Senior Latino
So. 18. Dezember14.30 UhrEin lustiges Mitmachprogramm für Kinder: Die Bremer Stadtmusikanten
17.30 UhrSwinging Christmas mit der Happy Feeling Band
Sa., 24. Dezember14.30 UhrGlockenspiel vom Rathausturm mit den Rathausglocken-Spielern
15.00 UhrTurmblasen mit dem Posaunenchor der Evangelischen Kirchgemeinde Gera