Ausstellung im Kunstareal Osterstein

Navi://Ausstellung im Kunstareal Osterstein

Ausstellung im Kunstareal Osterstein

Von |2018-08-02T20:44:52+00:002 August 2018|Kategorien: Ausstellung|Tags: , |

Schau wird am 3. August um 17 Uhr im Beisein von Oberbürgermeister Julian Vonarb eröffnet

Was im Jahr 2007 anlässlich der Bundesgartenschau begann, wird im Jahr 2018 fortgesetzt: Im beliebten Ausflugsbereich des ehemaligen Schlosses Osterstein Gera gibt es ein Kunstareal. Die Idee dazu entwickelte der Verein Kunstzone Gera e.V. Erstmals steht dabei im Focus der Präsentation Gegenwartskunst aus Gera im Kontext zu künstlerischen Positionen von Künstlern aus Geras Partnerstädten.

In Kooperation von Kunstzone Gera e.V. und der Stadt Gera wurde die Ausstellung „Treffpunkt Gera – Gegenwartskunst aus den Partnerstädten“ organisiert, die am Freitag, 3. August, 17 Uhr, im Beisein von Geras Oberbürgermeister Julian Vonarb eröffnet wird. Einige der teilnehmenden Künstler werden zur Eröffnung anwesend sein.

Die Ausstellungsorganisatoren stellten sich während der Vorbereitungsarbeiten in diesem Jahr ganz besonderen Herausforderungen. Nachdem es Rückmeldungen von Künstlern aus verschiedenen Partnerstädten gab, mussten Sprachbarrieren bewältigt, unterschiedlichste Ausfuhrbestimmungen akzeptiert und unzählige Organisationshürden genommen werden. Dank des Engagements und der Beharrlichkeit der erfahrenen Ausstellungsmacher gelang dies jedoch. Für eine ausstellende Künstlerin aus Russland wurde sogar in Gera produziert, da es in der Heimat keine Möglichkeiten dazu gab. Ihr Beitrag zur Ausstellung ist jedoch so wertvoll, dass die Organisatoren alle Lösungsmöglichkeiten prüften. Dabei empfanden die Vertreter des Vereins Kunstzone Gera einmal mehr, wie wichtig ein Miteinander bei der Bewältigung von Grenzen, Sprach- und Bürokratiehürden ist. „Diesbezüglich ist Solidarität ein wertvolles Gut, was wir pflegen und schützen sollten!“ so Vereinsvorsitzender und Künstler Sven Schmidt, Hauptorganisator.

Die ausstellenden Künstler in der Ausstellung im Schlossareal Osterstein 2018 sind:

Natalia Kurmanajewskaja (Grafik), Elena Kurmanajewskaja (Grafik), Alexei Kurmanaevskii (Malerei ,Grafik) aus Rostow am Don;

Ignator Olep (Malerei), Elen Kudrova (Zeichnung) aus Plzen; Corina Nani (Malerei, Collage), Sergin Madalin Marienut (Konzeptfotografie) aus Timisoara;
Nancy Fritz (Malerei) aus Fort Wayne; Oksana Kharenko (Fotografie) aus Pskow;

Carlos Cortizo (Wandinstallation), Younghun Lee (plastische Arbeiten), Johannes Schießl (Malerei), Alexander Schräpler (Fotografie), Helge Wütscher (plastische Arbeiten) aus Nürnberg.

Gemeinsam mit den Gästen präsentieren folgende regionale Künstler aktuelle Arbeiten in der neuen Ausstellung: Kathrin Buskies (Keramik), Nora Grawitter /(Textil), Christiane Schaller (Malerei), Monika Pellkofer-Grießhammer (Malerei), Peter Oehler (Malerei, Grafik), Sven Schmidt (Malerei), Winfried Wunderlich (Glas, Malerei) aktuelle Arbeiten in der neuen Ausstellung.

Zirka hundert künstlerische Arbeiten sind in den Remisen, den zwei Ebenen des Amtsgebäudes, sowie der Alten Wache des ehemaligen Schlosses Osterstein vom 3. August bis 7. Oktober zu den Öffnungszeiten Donnerstag bis Sonntag und an Feiertagen von 13 bis 18 Uhr zu sehen.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR