Ballettweltmeisterschaften 2018 in Fürstenfeldbruck: Rashmi Torres erneut im Halbfinale

Navi://Ballettweltmeisterschaften 2018 in Fürstenfeldbruck: Rashmi Torres erneut im Halbfinale

Ballettweltmeisterschaften 2018 in Fürstenfeldbruck: Rashmi Torres erneut im Halbfinale

Von |2018-02-20T21:39:15+00:0020 Februar 2018|Kategorien: Allgemein|Tags: , |

Die höchste Punktzahl des Wettbewerbes von 91 Punkten in den Vorrunden zu den diesjährigen Deutschen Ballettmeisterschaften des BFKM vom 16. bis 17. Februar in Selb erreichte die 15-jährige Geraerin Rashmi Torres aus der Ballettklasse der Musikschule „Heinrich Schütz“. Sie absolvierte ihr anspruchsvolles Programm in der Kategorie Junioren Solo Classical Ballett mit Bravour. Ihre tschechischen Konkurrentinnen konnte Rashmi Torres durch ihren fulminanten Auftritt auf die Plätze 2 und 3 verweisen. Ein weiterer Coup mit einer höchsten Bewertung von 90,3 Punkten gelang der temperamentvollen Tänzerin in einer weiteren Wertungskategorie im Junioren Duett Classical Ballett „Erster Tango“ mit ihrem bekannten Tanzpartner aus Hof, Noah Amann. Die in Selb gezeigten beiden Starttänze für Rashmi Torres in der Choreographie des Geraer Ballettlehrers Igor Irmatov der Musikschule „Heinrich Schütz“ fanden höchste Anerkennung bei der internationalen Fachjury.


Rashmi Torres steht damit erneut im Halbfinale der Ballettweltmeisterschaften 2018 in Fürstenfeldbruck bei München vom 22. bis 25. März. Bis dahin wird Rashmi weiter in der Geraer Tonhalle neben zirka 100 Tanz- und Ballettschülern der Musikschule „Heinrich Schütz“ bei den Ballettlehrern Elvira und Igor Irmatov trainieren. Gern sind dort weitere tanzinteressierte Kinder und Jugendliche zum Schnupperunterricht willkommen. Anmeldung im Sekretariat, Biermannplatz 1, 0365 /2 69 16.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR

Hinterlassen Sie einen Kommentar