Die Geraer Malerfamilie Reinhold / Ausstellung verlängert bis 18. November 2018

Navi://Die Geraer Malerfamilie Reinhold / Ausstellung verlängert bis 18. November 2018

Die Geraer Malerfamilie Reinhold / Ausstellung verlängert bis 18. November 2018

Von |2018-11-05T18:22:22+00:005 November 2018|Kategorien: Allgemein|Tags: , |

Die Kunstsammlung Gera verlängert die Ausstellung zur Malerfamilie Reinhold im Südflügel der Orangerie bis zum 18. November 2018. Die im August eröffnete Schau zeigt ein Stück Geraer Kunstgeschichte. Im Mittelpunkt der Präsentation steht Heinrich Reinhold, der bekannteste Nachfahre dieser Künstlerfamilie. In Gera 1788 geboren und in Rom 1825 verstorben zählt er heute zu den wichtigen Landschaftskünstlern des 19. Jahrhundert.
Heinrich Reinhold war der Sohn des Geraer Porträt- und Genremalers Johann Friedrich Leberecht Reinhold (1744 Neustadt/Orla – 1807 Gera). Als Porträtist hat er mit seinen Werken entscheidend zur Erhaltung der Bildnisgalerie des ausgehenden 18. und beginnenden 19. Jahrhundert in Gera beigetragen. Eine Vielzahl der Gouacheblätter zeigt Konterfeis des höfischen und bürgerlichen Lebens der Stadt. Die Werke kommen aus dem eigenen Sammlungsbestand und werden durch eine kleine Anzahl ausgewählter Leihgaben aus Privatbesitzt ergänzt. Die Präsentation, welche drei aufeinanderfolgende Generationen der Künstler Reinhold vorstellt, wird von einem umfangreichen Katalog begleitet.

Die Geraer Malerfamilie Reinhold
Kunst des 19. Jahrhunderts mit Gemälden und Arbeiten auf Papier
aus dem Bestand der Kunstsammlung Gera
Kunstsammlung Gera – Orangerie (Südflügel)

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR