Die kleine Meerjungfrau

Navi://Die kleine Meerjungfrau

Die kleine Meerjungfrau

Von |2018-01-23T09:20:09+00:0023 Januar 2018|Kategorien: Theater|Tags: , |

Am 26. Mai um 16 Uhr erlebt das Ballett seine Geraer Premiere im Großen Haus und am 27. Mai um 14.30 Uhr gleich die 2. Aufführung.
Claudia Kupsch und Dagmar Stollberg haben für ihr Kinder- und Jugendballett eine Choreografie nach dem Märchen von Hans Christian Andersen geschaffen und dazu auf Musik von Edvard Grieg, Jean-Philippe Rameau, Jean Sibelius, Camille Saint-Saëns und Robert Schumann zurückgegriffen. Wie schon bei der Dornröschen-Produktion ist Hilke Förster für Bühne und Kostüme verantwortlich. Der ehemalige Tänzer Thomas Schneider ist als Triton und Vater der kleinen Meerjungfrauen mit von der Partie. Freuen Sie sich auf das etwa 170 junge Tänzerinnen und Tänzer zählende Ensemble!


„Weit draußen im Meer ist das Wasser so blau wie die Blätter der schönsten Kornblume und so klar wie das reinste Glas …“ Mit diesen Worten beginnt eines der zauberhaftesten Märchen des dänischen Dichters Hans Christian Andersen. Die kleine Meerjungfrau feiert ihren 15. Geburtstag und darf endlich sehen, was sich über der Meeresoberfläche, jenseits  des Reiches ihres Vaters befindet. Sie träumt davon, wie ein Mensch zu sein und auf zwei Beinen zu tanzen. Bei ihrem Ausflug an die Meeresoberfläche verliebt sie sich in einen Prinzen, den sie vor dem Ertrinken rettet. Von nun an lässt sie der Wunsch nicht mehr los, in der Menschenwelt ihr Glück zu finden. Und so macht sie sich auf den Weg zur Meerhexe.
Andersens Märchen stellt der kleinen Meerjungfrau und uns grundlegende Fragen:
Wie wollen wir leben und um welchen Preis? Wo finden wir unser Glück?

Karten sind noch erhältlich, Telefon 03447-585177 – http://bit.ly/2n4qRML

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR

Hinterlassen Sie einen Kommentar