Die Stadtratsliste steht: 32 Gersche gehen für die SPD ins Rennen

Navi://Die Stadtratsliste steht: 32 Gersche gehen für die SPD ins Rennen

Die Stadtratsliste steht: 32 Gersche gehen für die SPD ins Rennen

Von |2019-01-13T20:14:49+00:0013 Januar 2019|Kategorien: Allgemein|Tags: |

Der SPD Gera hat am 12. Januar ihre Kandidatenliste für die Stadtratswahl aufgestellt.

Angeführt wird die Liste von den beiden Stadtratsmitgliedern Heiner Fritzsche und Monika Hofmann sowie dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden Tilo Wetzel. Auf den Plätzen vier bis sechs gehen Hannelore Hauschild, Uwe Rüdiger und Dr. Claudia Tittel ins Rennen.

„Wir sprechen bewusst von einem Spitzenteam. Wir möchten zum einen, dass die jetzigen SPD-Mitglieder im Stadtrat ihre sehr gute Arbeit fortsetzen. Zum anderen schicken wir mit Tilo Wetzel und Claudia Tittel zwei weitere sehr aktive Mitglieder ins Rennen, die in verschiedenen Projekten bereits viel für Gera bewegen“, so die Kreisvorsitzende Elisabeth Kaiser.

Unter den ersten zehn Kandidatinnen und Kandidaten sind auch der Vorsitzende des Stadtelternbeirates, Michael Richter, und die Vorsitzende des Geraer Tafel e.V., Giselda Schädlich. Auch den Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt in Gera, Michael Hoffarth, haben die versammelten SPD-Mitglieder auf ihre Liste gewählt.

Auf den weiteren Plätzen stehen mit Ralf Roscher (Betriebsleiter beim GVB) sowie den Ortsvereins- Vorsitzenden Rene Jung und Peter Glotz weitere aktive SPD-Mitglieder.

Auf der Kandidatenliste befinden sich neben vielen Parteimitgliedern auch parteilose Frauen und Männer, die sich mit ihrem Engagement um Gera verdient gemacht haben und nun das gemeinsame Team verstärken. „Wir haben sie gezielt angesprochen und sind sehr froh darüber, so viele uns engagierte und bekannte Persönlichkeiten für die Wahl gewonnen zu haben“, unterstreicht Kaiser den Anspruch der Liste.

Dr. Rainer Willms, Karina Beckhaus und Dietrich Kohle sind einige der bekannteren Namen. Insgesamt finden sich auf der Liste der SPD neun Frauen und 22 Männer. Die Altersspanne der Kandidaten liegt zwischen 30 und 78 Jahren.

„Wir decken durch die Vielzahl der Personen praktisch alle Themengebiete ab, die die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt bewegen. Daran wird sich auch unser Wahlprogramm orientieren. Mit Frank Schmitt aus Liebschwitz haben wir einen sehr kompetenten Genossen aus einem weiteren Ortsteil dabei. Sigrid Müller wird die Interessen der Bieblacher vertreten.“

Gemeinsam wollen diese 32 Gerschen nun zeigen, dass es sich lohnt, sich für das gute und friedliche Zusammenleben in der eigenen Stadt einzusetzen.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR