Digitale Leseförderung mit iPads und Apps

Navi://Digitale Leseförderung mit iPads und Apps

Digitale Leseförderung mit iPads und Apps

Von |2018-05-24T20:22:12+00:0024 Mai 2018|Kategorien: Bibliothek|Tags: , |

Die Kinderbibliothek der Stadt- und Regionalbibliothek Gera bietet seit Februar 2018 für Kitas und Schulen Veranstaltungen an, die spielerisch den Umgang mit digitalen Medien trainieren und außerdem Lust auf Lesen machen

Neue digitale Medien werden auch in der Stadt- und Regionalbibliothek Gera in die Bibliotheksarbeit mit Kindern einbezogen. Digitale Medien begleiten und beeinflussen nicht nur Jugendliche und Erwachsene in ihrem täglichen Leben, auch zunehmend jüngere Kinder machen bereits frühzeitig Erfahrungen mit Internet, Tablets, dem Smartphone der Eltern oder einem eigenen und interaktiven Spiele-Angeboten aus dem Netz. Die Kinderbibliothek am Puschkinplatz verfügt seit diesem Jahr über einen iPad-Koffer mit 10 Geräten, die mit ausgesuchten Apps ausgestattet sind. Nicht jedes digitale Lesemedium eignet sich, denn Maßgaben des Jugendschutzes (keine externen Links, keine Werbung, keine In-App-Käufe) müssen erfüllt werden sowie eine niedrigschwellige Bedienbarkeit und technische Stabilität gewährleistet sein. Außerdem sollen interaktive Elemente sinnvoll integriert sein und damit das Gefühl des Miterlebens vermitteln.

Aber verdrängt die digitale Welt nicht zunehmend das Buch? Diese Frage wird immer wieder gestellt. Die Stiftung Lesen ist der Überzeugung, dass digitalen Medien das Lesen fordern und fördern. Sie tritt für eine Gleichwertigkeit aller Medien ein. Insbesondere in digitalen Lesemedien sieht sie ein großes Potenzial für die Leseförderung. Die Kinderbibliothek Gera bietet deshalb Veranstaltungen für Kitas, Grundschulen und auch für weiterführende Schulen an, in denen Jüngere mit ausgesuchten Geschichten-Apps und/oder Lern-, Quiz-, Wissens- und Kreativ-Apps selber unter kompetenter Anleitung diese Mischformen aus Lesen und Gaming ausprobieren können. Dabei erfahren die Heranwachsenden, dass Buch und Internet kein entweder oder sein muss, sondern eins das andere ergänzt und bereichert. Spielerisch wird so Medienkompetenz vermittelt – von technischen Fertigkeiten, über Kenntnisse zu den zahlreichen Medienmöglichkeiten, den kompetenten Umgang mit diesen, bis hin zu einem kreativen und sicheren Einsatz. Mehr Informationen zur Bibliothek unter www.biblio-gera.de

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR