Ein gelungener Auftakt für den ersten Geraer Bierzug

Navi://Ein gelungener Auftakt für den ersten Geraer Bierzug

Ein gelungener Auftakt für den ersten Geraer Bierzug

Von |2016-06-06T16:54:18+00:006 Juni 2016|Kategorien: Allgemein|Tags: , |

Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn stößt zum 1. Bierzug am Sonnabend im Stadtzentrum im Hof des Ferberschen Hauses mit dem Bierbürger Thomas Heiland an. Foto: Stadtverwaltung/Helga Walther


Historienspiel, Bierzug, Fassbieranstich durch OB Dr. Hahn und das Hoffest sorgten für einen gelungenen Auftakt

Einen gelungenen Auftakt für den ersten Geraer Bierzug gab es am vergangenen Sonnabend in Geras Innenstad. Dafür sorgte der Geraer Höhlerverein e.V. mit Unterstützung vieler Partner wie u.a. die OTEGAU. „Das war ein gelungener 1. Bierzug. Wir danken dem Geraer Höhlerverein und allen Beteiligten und Helfern für ihr großes Engagement bei der Vorbereitung und Durchführung des Festes. Ich wünsche uns und dem Verein, dass es eine Fortsetzung im nächsten Jahr gibt“, so Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn.

Der Bierzug verkündete so, wie es vor vielen Jahre Brauch war, die Beendigung der Brauzeit und die Eröffnung der Biergartenzeit. 14 Uhr begann unter der Beteiligung von Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn, die selbst Mitglied des Höhlervereins ist, das Geschehen auf dem Markt. Geboten wurde ein Historienspiel zur Bierbrauerei und Bierlagerung. Auch „Höhli“ und die Höhlerfee waren mit dabei. Die Gruppe “Ars Floreo” und der Chor des Handwerks übernahmen die musikalische Begleitung. Danach setzte sich der Bierzug mit Bierstange, dem Bierwagen mit den gefüllten Fässern in Richtung Salvatorkirche in Bewegung. „Al Floreo“ übernahm an der Spitze des Zuges die musikalische Begleitung. Zirka 150 Bürgerinnen und Bürger, ein Großteil kostümiert, beteiligten sich an dem ungewöhnlichen Spektakel. Auf den Stufen der Salvatorkirche gab es einen Halt. Dort bot der Chor des Handwerks zum Fest passende Lieder.

Der historische Biertransport als Glanzlicht des Geschehens mündete schließlich in dem Hof der Greizer Gasse Nummer 37, Innenhof des Ferberschen Hauses. Dort übernahm Dr. Viola Hahn den Fassbieranstich und teilte das Bier aus. Das Hoffest, dass bis in den Abend dauerte, zog insgesamt zirka 300 Neugierige an. Mitreißende Melodien von „Ars Floreo“ und dem Chor der Handwerker, Stände mit Rostern, Holzofenbrot, Fettbemmen, Backwaren, Biersuppe oder Schmuck und die Möglichkeit, sich Bieretiketten auszudrucken, gehörten dazu.Der Verein zur Erhaltung der Geraer Höhler, der Chor der Handwerkerschaft und der Förderverein des Museums für Angewandte Kunst bedanken sich für die Raumbereitstellung und Unterstützung bei: Wohnungsgesellschaft „Elstertal“, der Köstritzer Schwarzbierbrauerei GmbH& Co KG, dem Museum für Angewandte Kunst, Schaller Design, Möbelrestauration Spaethe, Verlag und Druckerei Dr. Frank, BÜKOM 90, Heiko Reichelt und bei den Versorgern, Händlern und vielen fleißigen Helfern.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR

Hinterlassen Sie einen Kommentar