Einladung des Oberbürgermeisters an die Spender nach dem Sturm „Friederike“

Navi://Einladung des Oberbürgermeisters an die Spender nach dem Sturm „Friederike“

Einladung des Oberbürgermeisters an die Spender nach dem Sturm „Friederike“

Von |2018-12-04T15:09:47+00:004 Dezember 2018|Kategorien: Allgemein|Tags: |

Am Sonntag, den 09. Dezember 2018, lädt die Stadt Gera alle Personen, die nach dem Sturm „Friederike“ an den Tierpark gespendet oder geholfen haben, kostenfrei in diesen ein. „Ich möchte den Spendern und Helfern gerne herzlich danken. Kommen Sie am Sonntag in den Geraer Tierpark und eröffnen Sie mit mir gemeinsam das aus Spenden gebaute neue Damwildgehege“, erklärte Oberbürgermeister Julian Vonarb. Er wolle den Spendern vor Ort zeigen, was aus den Spenden und der händischen Hilfe geworden sei.

Der Sturm Friederike hat am 18. Januar 2018 erhebliche Schäden im Tierpark angerichtet. Insbesondere in den höheren Lagen des Parks, im Pflegebereich der Hirsche und Wildrinder, stürzten etwa 30 Bäume um und zerstörten große Teile der Umzäunung, Tränken und Futterplätze der Anlagen für Damhirsche, Rehe und Mufflons. Das Dach des Hauses der Poitouesel wurde großflächig zerlöchert und der Eselunterstand fast vollständig unbrauchbar gemacht. Finanziell schlug das Unwetter im Tierpark mit schätzungsweise über 50.000,00 Euro Schadenssumme zu Buche.

Erste Helfer bei der Beseitigung der größten Gefahrenstellen waren die Berufsfeuerwehr Gera und die freiwillige Feuerwehr Gera-Mitte. In den Wochen danach beräumte das THW umgestürzte und gebrochene Bäume aus dem Bachlauf im Tierpark und vom Dach des Heu- und Strohlagers. Das Panzerpionierbatallion 701 der Bundeswehr vom Standort Gera verschaffte dem Poitoueselhaus ein neues, dichtes Dach.

Über 220 Spender spendeten gut 27.000,00 Euro zweckgebunden zur Beseitigung der Sturmschäden. Damit konnte ein neuer Zaun für die Anlagen der Damhirsche, Rehe und Mufflons, ein neuer Futterplatz und ein neuer Eselunterstand finanziert werden. Das Damwildgehege konnte gleichzeitig als für Besucher begehbare Anlage gestaltet werden.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR