Electronicon Kondensatoren GmbH ist Sponsor des 2. Stadtwaldtores

Navi://Electronicon Kondensatoren GmbH ist Sponsor des 2. Stadtwaldtores

Electronicon Kondensatoren GmbH ist Sponsor des 2. Stadtwaldtores

Von |2018-10-17T17:43:20+00:0017 Oktober 2018|Kategorien: Allgemein|Tags: , |

Einweihung zum Reformationsfeiertag am 31. Oktober: Zum Torwandern durch den Geraer Stadtwald – Oberbürgermeister Julian Vonarb dankt allen Akteuren

Das neueste Stadtwald-Eingangstor wird am Mittwoch, 31. Oktober, mit dem Namen „Zum Fuchsturm“ in der Eiselstraße (gegenüber Haus 111) dank der Electronicon Kondensatoren GmbH als Sponsor öffentlich eingeweiht. Das Sponsoring des Unternehmens von mehr als 1.200 Euro ermöglicht die Materialbeschaffung. Electronicon gilt als einer der führenden, europa- und weltweit agierenden Kondensatorenhersteller. Baudezernentin Claudia Baumgartner überbrachte die herzlichen Grüße des Oberbürgermeisters. Julian Vonarb dankt allen Akteuren und dem Sponsor herzlich für die Unterstützung der Aktion „Stadtwald-Eingangstore“.

Dass ein internationales Unternehmen „das Gute ganz in der Nähe unterstützt“, darüber freuen sich auch Claudia Baumgartner, Dezernentin für Bau und Umwelt, und Heinrich-Dieter Hischer, Vorsitzender des Fördervereins Stadtwaldbrücken Gera e.V. Nur durch die Förderung des Unternehmens sei dieses neue Stadtwaldtor finanzierbar, so Hischer, der als Tor-Initiator das Sponsoring gesucht und gefunden hat. Matthias Mittenzwey, Leiter des Fachdienstes Stadtgrün im Dezernat für Bau und Umwelt, erledigt mit seinem Team die Fundament- und Montagearbeiten für den Toraufbau. Das Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen übernimmt die zimmermannsmäßige Zurichtung des Eichenholzes. Die Metallarbeiten führt die Geraer LASER GmbH aus. Weitere Unterstützung gibt die OTEGAU GmbH.
Gern trage die Electronicon zur Attraktivitätssteigerung des Stadtwaldes und der Stadt bei, so Walter Bauer, Geschäftsführer des Unternehmens. Der Geraer Stadtwald sei mindestens thüringenweit einzigartig durch die Nähe eines solchen Wald-Naherholungsgebietes zur Stadt. Das neueste Stadtwaldtor und den Stadtwald können alle Interessierten ausgiebig am Reformationsfeiertag genießen. Dann findet das Torwandern durch den Stadtwald statt, das zu allen künftigen sechs Standorten der Eingangstore führt. Bereits ab 7.30 Uhr bietet die OTEGAU in der Lusaner Straße 7 ein gemütliches Frühstück an, 8.45 Uhr eröffnet Geras OB Julian Vonarb dort die Tour gemeinsam mit den Wanderinitiatoren der Grünwerkstatt „Stadtwald erleben“. Um 9 Uhr weihen alle Interessierten und Wanderer das neue Stadtwaldtor ein. Mit dabei sind auch Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee, Vertreter vom Hauptsponsor Electronicon Kondensatoren GmbH, Bundestagsabgeordneter Ralph Lenkert als Überbringer einer Spende vom Verein der Bundestagsfraktion DieLinke. e.V. Außerdem sind die Mitglieder der Grünwerkstatt „Stadtwald erleben“ im Einsatz. Zu ihnen gehören Beteiligte vom Förderverein Stadtwaldbrücken Gera e.V., vom Ökumenischen Kirchbauverein Gera e.V., aus der OTEGAU GmbH, aus der Stadtverwaltung Gera und Privatpersonen. Nach der Tor-Einweihung führt die Tour rund neun Kilometer durch den Stadtwald. Wanderfreunde und Spaziergänger können unterwegs an mehreren Stationen einsteigen und so ihre Wanderstrecke selbst bestimmen. Die Tour kommt (+/- 5 Minuten) an folgenden Stationen an, die nahe der öffentlichen Haltestellen liegen:

• 9.55 Uhr, Martinsgrund, Waldeingang „Am Tierpark“, Bushaltestelle Dahliengarten/Tierpark
• 10.30 Uhr, am Klinikum, Dr.-Schomburg-Straße/Höhe Parkplatz Klinikum, am Waldrand ist die Wanderhütte zu sehen; Bushaltestelle Parkplatz Klinikum/Buswendeschleife
• 11 Uhr, Teich Ernsee, Dr.-Schomburg-Straße/Ernseer Straße; Bushaltestelle Ernsee
• 11.30 Uhr, Fuchsklamm, am Stadtwaldeingang und Ende der Straße; Straba-Linie 1, Haltestelle OTTO DIX
• 12 Uhr, Torstenson-Eiche/hinter Kuckucksdiele, Ende Faulenzerweg am Waldeingang; Bushaltestelle Dahliengarten/Tierpark

Ziel ist gegen 12:15 Uhr die Waldhausbrücke mit dem Reformationskreuz im Stadtwald, dort ist für Versorgung durch die Vereine gesorgt. Und um 13 Uhr veranstalten die Christlichen Kirchen Geras einen ökumenischen Gottesdienst, musikalisch begleitet vom Posaunenchor des Kirchenkreises Gera. Das Plakat zum Wandern sowie mehr Infos zum Stadtwald finden Interessierte unter www.gera.de/stadtwald.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR