Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Multivisionsshow mit Heike Setzermann und Dirk Vorwerk am 2. März in der Bibliothek am Puschkinplatz

In einem farbenprächtigen Multivisionsvortrag berichten die Dessauer Naturfotografen Heike Setzermann und Dirk Vorwerk am Mittwoch, 2. März, 19:30 Uhr, von ihrer Tour durch Westkanada in der Geraer Bibliothek am Puschkinplatz. As-sin-wati – die Felsen am Horizont, so nannten die indianischen Ureinwohner die weithin sichtbaren Bergketten Westkanadas.

Bis heute sind die schroffen Gebirge ein einzigartiges Naturparadies geblieben. Die längste Zeit des Jahres sind die Berge unter Schnee verborgen. Der Frühling erwacht spät, der Sommer währt nur kurz. Dann führen reißende Flüsse und tosende Wasserfälle das Schmelzwasser zu Tal. Am Icefield Parkway, der schönsten Panoramastraße Kanadas, leuchten riesige Gletscher, auf blumenbedeckten Bergwiesen grasen Schneeziegen und Dickhornschafe. Bären lassen sich saftigen Löwenzahn schmecken, und Wapiti-Hirsche ziehen bis in die Touristenorte Banff und Jasper. Extrem wie die Landschaft ist auch das Wetter. Schnell ziehen dunkle Wolken auf, und Donner hallt von den Felswänden wider. Doch genau diese Gegensätze machen den Reiz der Rocky Mountains aus. Auf Vancouver Island weht oft eine frische Brise vom Pazifik. Hier kommen Meeresfreunde voll auf ihre Kosten. Weite Strände ziehen Spaziergänger, Badegäste und Surfer gleichermaßen in ihren Bann. Majestätisch kreisen Weißkopf-Seeadler am Himmel, und das Rauschen der Brandung begleitet den Wanderer bei Touren durch den urwüchsigen Küstenregenwald des Pacific Rim-Nationalparks.

Heike Setzermann und Dirk Vorwerk nehmen die Zuschauer mit auf die Reise in den spektakulären Westen Kanadas, in die Nationalparks der kanadischen Rocky Mountains und nach Vancouver Island, durch beeindruckende Landschaften mit überaus reicher Flora und Fauna.

Ihre Leidenschaft für die Natur führt Heike Setzermann und Dirk Vorwerk seit Jahren zu den schönsten Plätzen rund um den Erdball. Auf ausgedehnten Reisen besuchten sie bislang mehr als 30 Länder auf sechs Kontinenten. Ihr Anliegen ist es, die Augen der Zuschauer für die fragile Schönheit des Planeten Erde zu öffnen und zu bewusstem Tun anzuregen, um die Wunder der Natur auch für nachfolgende Generationen zu bewahren.

Karten für die Veranstaltung sind bereits im Vorverkauf in der Lusaner Bibliothek, in Brendels Buchhandlung und in der Kanitzschen Buchhandlung erhältlich. Mehr Informationen zur Bibliothek unter:www.biblio-gera.de

 

Foto: Earth Secrets / Heike Setzermann und Dirk Vorwerk