Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Bereits die erste Blaulicht-Jagd, die 2015 statt fand, war ein voller Erfolg. Über 500 Kinder und Jugendliche konnten einen Einblick in die ehrenamtliche Arbeit von Blaulichtorganisationen in Gera gewinnen.

Auch in diesem Jahr wird die Blaulicht-Jagd Bestandteil des Hofwiesenparkfestes sein. Bei diesem Stationslauf gibt es für die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen erneut eine Überraschungstüte als Preis und Dankeschön. Während letztes Jahr nur zwei Sponsoren (Playmobil und Sparkasse Gera-Greiz) gewonnen werden konnten, werden dieses Jahr bereits zehn Unterstützer verzeichnet. Für die diesjährigen Überraschungstüten wurden bisher
– 300 Mini-Fußbälle von Selgros
– 200 Brotdosen der Fleischerei Richter
– Gummibärchen und verschiedenes Kleinmaterial, aber auch Taschenmesser (für die größeren Teilnehmer) von Globus
– Schokolade, Gummibärchen und Malbücher von der Erfurter Bahn
– Freikarten für die Saalfelder Feengrotten
bereitgestellt. Dazu unterstützt Globus die Blaulicht-Jagd mit einem Gutschein im Wert von 100,00 Euro. Weitere Spenden für die Überraschungstüten kommen wurden von der Sparkasse Gera-Greiz, Möbel Boss und Horsch zugesagt. Auch das Novotel hat sich bereit erklärt beim Füllen der Überraschungstüten zu unterstützen.
Im Rahmen der Öffentlichkeits- und Pressearbeit findet eine Unterstützung durch die Zeitung „Neues Gera“ statt.

Neben einer größeren Sponsorenzahl, hat sich auch etwas bei den Organisationen getan. Bereits im letzten Jahr boten das THW Gera und die Gemeinschaften des DRK (Bereitschaft, Jugend-Rot-Kreuz und Wasserwacht) sowie Teile des Sanitäts- und Betreuungszuges des Katastrophenschutzes Gera einen Einblick in ihr Tätigkeitsfeld. Diese werden in diesem Jahr durch den Stadtfeuerwehrverband Gera und dem gesamten Sanitäts- und Betreuungszuges ergänzt. Somit sind bereits jetzt fünf aufregende und spannende Stationen auf dem Hofwiesenparkfest gesichert.

In den nächsten Wochen wird die Planungs- und Organisationsphase für alle Hilfsorganisationen vertieft und die Suche nach weiteren Sponsoren erweitert. Über den aktuellen Stand und weitere Ereignisse, rund um die Blaulicht-Jagd, gibt es Infos auf der Facebook-Seite.