Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wilfried Mengs (D) und Rik Palieri (USA) sind gemeinsam zum elften Mal in Deutschland unterwegs mit Road Stories, amerikanischer und deutscher Folkmusik. Am 15. Juni treten sie in der Bibliothek am Puschkinplatz auf. Foto: privat


Seit 2002 treffen sich Wilfried Mengs (Deutschland) und Rik Palieri (USA) zu gemeinsamen Tourneen in den USA, in Deutschland und England. Im Juni 2016 sind sie zum elften Mal in Deutschland unterwegs. Am Mittwoch, 15. Juni, 19.30 Uhr, machen sie Station in der Geraer Bibliothek am Puschkinplatz. Neben eigenen Songs und amüsanten Road Stories, präsentieren die beiden Musiker Raritäten aus der amerikanischen und deutschen Folklore. Mit Spaß, Spontanität und musikalischem Können begeistern sie ihr Publikum.

Rik Palieri spielt neben uralten Banjo-Styles auch exotische Instrumente, so den polnischen Hirtendudelsack, den Ozark Mouthbow und eine original American Native Courting Flute. „Das Spielen der indianischen Flöte lernte ich von einem Mann aus dem Stamm der Sioux, der in dem Film ‚Der mit dem Wolf tanzt’ diese Flöte spielt“, erzählt Rik Palieri. Das Banjo-Spiel lernte er von Pete Seeger… Und so gibt es zu jedem Lied und jedem Instrument eine interessante Geschichte, die der Globetrotter und Musiker spannend erzählt. Die langjährige Zusammenarbeit mit Leuten und Legenden wie Pete Seeger, Rambling Jack Elliot, Utah Phillips und Jimmy Driftwood machen Rik Palieri zu einem Teil der Tradition amerikanischer Folkmusik. Sogar in die LIBRARY OF CONGRESS in Washington hielt Rik Palieri Einzug: Die Masterbänder seiner Fernsehsendung „Songwriters Notebook“ sind dort als „Erbe der Folkmusik“ archiviert.
Wilfried Mengs, der fahrende Sänger, erfahrene Songschreiber und Erzähler ist seit vielen Jahren als Liedermacher/Folksänger und mit seinen Kinderprogrammen unterwegs. Tourneen führten ihn mehrmals in die USA, nach Großbritannien und Rumänien. So gastierte er unter anderem in Sibiu Rumänien, im Bluebird Cafè in Nashville/ Tennessee und auf der Milleniumbühne des Kennedy Center of Performing Arts in Washington DC. Witzige Pickings und Texte mit Augenzwinkern sowie einem Schuss Lebenserfahrung zeichnen seine Musik aus. Mit humoristischen Wortspielen und satirischen Spitzen bringt er sein Publikum zum Schmunzeln und Nachdenken. Karten für die Veranstaltung sind ab sofort in der Bibliothek erhältlich: Vorverkauf 6 Euro, Abendkasse 8 Euro. Mehr Informationen zur Bibliothek unter www.biblio-gera.de.