Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Nach dem Märchen der Brüder Grimm
in einer Fassung von Gunthart Hellwig

Riesengroß ist die Freude im Schloss: Der König und die Königin haben ein Kind bekommen! Ein Mädchen, und noch dazu ein ganz liebreizendes! Rosalinde soll es heißen, und in fünf Tagen soll die Taufe sein. Als ganz besondere Gäste werden die 13 Feen des Königreiches geladen.

Da zerbricht durch ein Missgeschick des Küchenjungen das 13. goldene Gedeck. Was tun? Kurzerhand wird die 13. Fee wieder ausgeladen. Tobend vor Zorn lässt diese das natürlich nicht auf sich sitzen. Gerade, als die 12. Fee der kleinen Prinzessin ihre guten Wünsche überbringen will, stürzt die 13. Fee in den Saal und spricht eine Verwünschung aus: An seinem 16. Geburtstag soll sich das Mädchen an einer Spindel stechen und tot umfallen!

Das ganze Schloss ist entsetzt, doch glücklicherweise kann die 12. Fee den bösen Fluch abmildern: Nicht sterben soll das Mädchen, sondern nur in einen 100-jährigen Schlaf fallen.

Dennoch lässt der König sicherheitshalber alle Spindeln im Schloss vernichten. Doch an seinem 16. Geburtstag gelangt Rosalinde zufällig in das Turmzimmer des Schlosses. Dort trifft sie auf eine alte Frau, die an einer Spindel Wolle zu Garn spinnt…

Das Neue Theater Zeitz zeigt das beliebte Märchen „Dornröschen“ nach den Brüdern Grimm als diesjähriges Weihnachtsmärchen.

Besetzung

Inszenierung und Ausstattung: Gunthart Hellwig

Der König: Karl Karliczek
Die Königin / Die 13. Fee: Henriette Rossner-Sauerbier
Die Prinzessin / Die 12. Fee: Jennifer Demmel
Der Prinz: Benno Göschick
Der Koch: Gunthart Hellwig
Der Küchenjunge: Benno Günther