Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der in der Reihe Zeitbilder der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)erschienene Band „Mittendrin“ beleuchtet die liebste Nebensache der Deutschen, er ist ganz dem Phänomen Fußball gewidmet. Porträtiert werden jene Akteure, die sonst nicht im Rampenlicht stehen, die Fußballkultur aber entscheidend prägen: die Fans.
Im schnelllebigen Geschäft Profifußball sind Fans eine Konstante. Aber sind sie auch politische Akteure? Trotz der massiv gestiegenen Relevanz, die Fußball heute hat, ist immer noch das alte Credo zu hören, dass Politik beim Sport nichts zu suchen habe. Längst hat es sich als Trugschluss erwiesen, dass Fans ihre politische Einstellung am Tribüneneingang ablegen. Trotzdem fehlt dem Fußballstadion noch immer die Anerkennung als Raum politischer Auseinandersetzung. Doch was in den Fanszenen passiert, ist ein Seismograph gesellschaftlicher Debatten und Konflikte. Alles was im „richtigen Leben“ existiert, gibt es auch in und um den Fußball. Umso wichtiger ist es zu wissen, welche politischen Ansichten Fans heute vertreten. Wie sie ticken, woran sie glauben und wie sie gesellschaftliche Entwicklungen beurteilen.
Für „Mittendrin“ haben Anne Hahn und Frank Willmann wichtige deutsche Fußballstandorte besucht. Sie haben mit Fans gesprochen, auch Fanarbeiter, Wissenschaftler und Funktionäre kommen zu Wort. Das Ergebnis ist ein vielschichtiges und differenziertes Bild deutscher Fanszenen, frei von Romantisierung oder Dämonisierung.

Anne Hahn ist Autorin und Subkulturforscherin, Frank Willmann Fußballautor und ebenfalls Subkulturforscher. Sie veröffentlich jede/r für sich, haben aber auch schon gemeinsame Publikationen vorgelegt, so „Satan, kannst du mir nochmal verzeihn“ (2008) oder „Der weiße Strich“ (2011).

In Gera werden Anne Hahn und Frank Willmann vor Ort sein.