Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

ONG-POESIE IN EINER WELT DER MÖGLICHKEITEN

Phela hat es sich zum Ziel gemacht, der deutschen Sprache eine eigene Tonalität abzuringen. Dafür hat sich die Wahl-Berlinerin mit der engelsgleichen Stimme ein ganz besonderes musikalisches Rezept zusammengestellt. Mit viel Poesie und offener Intimität verpasst sie dem deutschsprachigen Pop einen rosaroten Neuanstrich. (LAUT.DE)

Die poetischen Bilder, die ihre Lieder durchwehen, haben ihren Ursprung auf dem Bauernhof ihres Vaters, des Künstlers und Musikers Jeff Beer in Bayern. „Mein Vater hat mir nie etwas verboten“, sagt Phela, „alles war eine Welt der Möglichkeiten, wir hatten auch keinen Fernseher.“ Stattdessen gab es Impro-Musik, Skulpturen aus gefundenem Material und Fotoserien von Bäumen aus dem Garten.

Als Jugendliche durchlief Phela eine relativ steile Karriere als klassische Geigerin, gewann Wettbewerbe und Preise, um auf einmal alles abzubrechen und ohne ihre Geige nach Paris zu gehen. Allerdings fuhr sie täglich in die Banlieues, um Fotos von Straßenmusikern zu machen, „weil sich die Sehnsucht zur Musik über drei Banden in mir zurückmeldete.“ Wieder in Deutschland begann sie die Geige wie eine Gitarre zu spielen, zog nach Hannover und nahm ein Musikstudium auf. Eine Station später, in Berlin, lernte sie Cecil Remmler, Marek Pompetzki und Paul Neumann kennen, die ein Studio in Kreuzberg betreiben. Die drei vertrauten der jungen Musikerin und gemeinsam fingen sie an, erste Songs aufzunehmen.

Es hat sich gelohnt: das Vertrauen, der Mut, die Poesie und die Farben, und all dies gepaart mit Phelas grundtiefer Skepsis gegenüber einer Musikindustrie, die deutschsprachigen Pop mehrheitlich als generisches Radiofutter betrachtet.

Phela ist in diesem Jahr eine der interessantesten Newcomer im deutschen Pop. Eine Musikerin, die durch ihr Können besticht. Unaufdringlich und bescheiden … (Deutschlandfunk)

Weitere Infos außerdem unter http://www.songtage-gera.de/programm/kuenstler-2016/phela/

Das Konzert ist AUSVERKAUFT!