Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ein Entlein, eine etwas eigenwillige Frau und der Umstand, dass dieses Entlein nun eine Ente wird, sind die Zutaten für das Kinderstück Gelb, das die TheaterFABRIK in poetischen Bildern erzählen will. Regie führt Nanna Przetak.

Gelb ist zugleich der Auftakt einer ganzen Reihe von Angeboten rund ums Zuhören, die Theater&Philharmonie Thüringen aus Mitteln aus dem Theaterpreis des Bundes für Kindergärten und Grundschulen finanziert. Dieses Angebot soll Kindern und Pädagogen die Beziehung zwischen Sprache, Gefühlen und innerer und äußerer Bewegung verdeutlichen. „So akademisch wie es klingt, wird es aber nicht werden“ sagt Peter Przetak, Leiter der TheaterFABRIK, der für Gelb den Text beigesteuert hat. Von Musikern, Tanzpädagogen und Schauspielern werden Kindern und Pädagogen die unterschiedlichsten Angebote, angefangen von Fortbildungen bis hin zu Projektwochen, unterbreitet.

Gelb ist ein bewegtes Bilderbuch für Kinder von 5 bis 10 Jahren. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Gitta Gelb (Maren Barnikow), die eine kleine Ente großgezogen hat und sie nun in die Freiheit entlassen will. Dazu muss die Ente natürlich wissen, was Enten so machen. So müht sich Gitta redlich ihr das beizubringen, was man können muss, wenn man als Ente erwachsen sein will. Nur – die Ente zieht es eher ins warme Zimmer, als ins kalte Nass oder in luftige Höhen. Es geht also ums Wollen, Müssen und Sollen, um starre Verhaltensmuster und darum die eigenen Vorstellungen beiseite zu stellen, um dann ganz bei dem Anderen zu sein. Wir dürfen gespannt sein.

https://bit.ly/2RQsjjZ
(Foto: Ronny Ristok)