Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

RENO DIVORCE – Full Throttle Mile High Punk Rock’n’Roll

Dein Arm hängt aus dem Fenster der Fahrerseite. Staub wirbelt auf. Du blinzelst reflexartig mit den Augen, während der V8 eines 1967er Ford Mustang Fastback dich anbrüllt… Vor dir, die weiten Straßen Colorados. Die Lederjacke fühlt sich bequemer denn je an, genau so wie die Sonnenbrille, welche du dir in diesem Moment aufsetzt. Und Vollgas…
Den passenden Soundtrack zu dieser Szenerie liefern RENO DIVORCE.
2011, 2012 und 2013 vom Westword Magazine zur besten Punkband Denvers auserkoren, spielen die Drei aus der „mile high city“ ihre ganz eigene Art von Southern California Punkrock. Ganz im Sinne von Genregrößen wie Social Distortion, Adolescents oder Bad Religion, mischen RENO DIVORCE zu den treibenden Punk-Riffs noch eine Prise Honky Tonk Country und einen gehäuften Esslöffel Rockabilly Swagger. Das auf einer Show der tätowierten Drei kein Fuß reglos auf dem Parkett bleibt, erklärt sich von selbst.

Seit Bandgründung 2001, haben Frontmann Brent Loveday (Gitarre und Gesang) und seine Musikerfreunde Johnny Crow (Bass) und Jason LaBella (Schlagzeug) 7 Europatouren in kleinen Clubs und auf großen Bühnen gespielt. Auch auf Festivals wie dem „With Full Force“ oder „Speedfest“ konnten sie die tanzende Menge für sich gewinnen.
Zuhause sind sie ruhelos von Show zu Show unterwegs. Supportslots für Social Distortion, Motörhead, Bad Religion, The Queers und ALL, eröffnen RENO DIVORCE eine immer größere werdende Fangemeinde.
Auf ihrem letzten Album „Lover’s Leap“ (Rusty Knuckles Records) bewies die Band, dass sie nicht auf der Stelle tritt. Verfeinerte Sounds, noch eingängigere Refrains und ausgefeiltes Songwriting ziehen sich durch die Platte. Der Zuhörer findet sich in den Lyrics von Brent Loveday gemeinsam mit dem Protagonisten in einer Reihe von Geschichten, die das Leben schreibt, wieder.

2012 waren RENO DIVORCE das letzte Mal hierzulande unterwegs. In diesem Jahr kommen sie zurück – ALL ROOMS booking präsentiert RENO DIVORCE live in Deutschland, Österreich, Tschechien und Ungarn im August/September 2016. Und so viel sei gesagt… RENO DIVORCE werden sich vorher im Studio einschließen und mit einer neuen Scheibe im Gepäck die Club-Tour antreten. Ein Grund mehr, seinen 1967er Ford Mustang Fastback vor dem Club zu parken, in dem RENO DIVORCE spielen werden.
_____________________________________________________

RENO DIVORCE (USA)

Reno Divorce is an American punk rock band based in Denver, CO. The band is fronted by Brent Loveday on vocals and lead guitar and was started in 2001.

They have toured Europe and the U.S. several times and were voted Best Punk Band in Denver in 2011 and 2012 by Westword Magazine. The band is heavily influenced by southern California punk rock acts like Social Distortion and Adolescents, but these comparisons are precursory, and further listening reveals a deft focus on storytelling, songwriting, and complex melodies.

Their first full-length LP, „Naysayers and Yesmen“, received 4 out of 5 K’s in Kerrang Magazine, and their sophomore release, „You’re Only Making it Worse“, garnered good reviews, as well. Their last two full-length records, “Tears Before Breakfast” and “Lover’s Leap”, were made at The Blasting Room Studios in Fort Collins, CO with Jason Livermore and Andrew Berlin. The band has shared the stage with Social Distortion, ALL, Hatebreed, Stiff Little Fingers, TSOL, and many more. They have also done support tours for U.S. Bombs, The Queers. The Bones, and The Reverend Horton Heat.

For more information visit: www.renodivorceband.com/
Videos:
https://www.youtube.com/watch?v=N0xyML4OWk4
https://www.youtube.com/watch?v=2SdJN-a8NRk
https://www.youtube.com/watch?v=TTN6OuAs0ts

For booking requests visit: www.allrooms-booking.de/

______________________________________________________

SWEDISH SURPRISE ACT

„Swedish Surprise Act“ aus Worms – das sind vier Musiker, die sich dem energetischen Punkrock verschrieben haben. Ihre Songs klingen aggressiv, zuweilen auch düster, melodisch und nachdenklich. Die Texte handeln von sozialkritischen, politischen und auch persönlichen Themen.

Gegründet Ende 2010, bringen die Punkrocker jahrelange Erfahrung aus anderen Bands mit, zum Beispiel von „Second Aid“ und aktuell der Misfits-Coverband „Them“. Bereits nach wenigen Gigs ging es 2011 ins Tonstudio, wo Swedish Surprise Act ihr erstes Demo live mit vier Songs eingespielt haben.

Die erste EP ist im März 2014 im Kohlekeller Studio entstanden, auf welcher auch der Offizielle Einlauf Song der ADLER MANNHEIM enthalten ist.

Im Mai 2014 hat Dan Worms den rücken gekehrt und auch SSA verlassen. Mit Christian wurde ein erfahrener Mann mit an Bord geholt. Im Herbst 2014 stehen dann wieder die ersten Gig’s an.

Zu den musikalischen Einflüssen zählen u.a. Misfits, Bouncing Souls, Angelic Upstarts, Tiger Army, Bruce Springsteen, Johnny Cash und Comeback Kid.

For more information visit: https://www.facebook.com/swedishsurpriseact/
Videos:
https://www.youtube.com/watch?v=pKvjq0-C3lY
https://www.youtube.com/watch?v=HJp6VQ-qaWM