Geraer Bücherfrühling vom 1. März bis 31. Mai

Navi://Geraer Bücherfrühling vom 1. März bis 31. Mai

Geraer Bücherfrühling vom 1. März bis 31. Mai

Von |2018-02-28T19:41:32+00:0028 Februar 2018|Kategorien: Bibliothek|Tags: , |

Stadt- und Regionalbibliothek bietet 27 Veranstaltungen an sieben verschiedenen Orten – Buchgespräche, Lesungen, Vorträge u.a. mit Stephan Schulz, Sascha Lange, Ingo Schulze, Clemens Meyer und Jana Hensel
Seit dem Jahr 2011 lädt die Stadt- und Regionalbibliothek Gera am Puschkinplatz in den Monaten März bis Mai unter dem Motto „Geraer Bücherfrühling“ zu unterschiedlichsten Lesungen ein. In den vergangenen Jahren erfuhr der Geraer Bücherfrühling eine inhaltliche und zahlenmäßige Erweiterung, da sich weitere Partner mit eigenen Literaturveranstaltungen beteiligten. Auch in diesem Jahr ist es der Stadt- und Regionalbibliothek gelungen, gemeinsam mit regionalen Buchhandlungen, dem Clubzentrum Comma, der Gedenkstätte Amthordurchgang, der Goethe Gesellschaft, Corvus e. V. und Lese-Zeichen e. V. ein interessantes Programm für den Bücherfrühling zusammenzustellen.

Zum Auftakt des Bücherfrühlings, am Donnerstag, 1. März, 19.30 Uhr, präsentiert Stephan Schulz in der Bibliothek am Puschkinplatz sein Buch „Bück dich, Genosse!“ Darin erzählt er über seine Kindheit und Jugend in der DDR aus der einzigen, ihm möglichen Perspektive – der Kleinstadtperspektive. Die Geschichten von Stephan Schulz stecken voller Überraschungen und funkeln vor rabenschwarzem Witz. Da geschehen seltsame Dinge: Lila Kühe werden gebügelt, Soldaten gehen mit Handgranaten Fische fangen, in einem Lehrlingswohnheim werden Gläser gerückt und Tote zum Leben erweckt, ein Haus wechselt im Tausch gegen ein Schaf den Besitzer. Das ist doch alles absurd? Na sicher.


Stephan Schulz, geboren 1972, wuchs in Burg bei Magdeburg auf. Er studierte Germanistik, Soziologie und Politikwissenschaften und stellte fest, dass das Hörsaalwissen nicht weit führt, weil sich die Politik so selten an die Wissenschaft hält. Deswegen schreibt er so gern darüber – als Redakteur beim Mitteldeutschen Rundfunk und auch als Buchautor. Sein erstes Buch, „What a Wonderful World – als Louis Armstrong durch den Osten tourte“, wurde mit dem Swinging Hamburg-Jazz-Award ausgezeichnet. Karten für die Veranstaltung sind in der Bibliothek erhältlich: Vorverkauf 6 Euro, Abendkasse 8 Euro. Ein breites Spektrum an Themen bieten bis Ende Mai weitere Lesungen, Buchgespräche und Vorträge – hier eine Auswahl: Ein brisantes Thema steht im Mittelpunkt des Buchgesprächs „Reichsbürger – Die unterschätzte Gefahr“ mit Herausgeber Andreas Speit, zu welchem die Bibliothek in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung am Mittwoch, 14. März, 19.30 Uhr, einlädt. „Poesie am Nachmittag“ heißt eine Veranstaltung der Goethe Gesellschaft, des Literarischen Salons und des Literaturclubs am Dienstag, 20. März, 16 Uhr. Gelesen werden ausgewählte Gedichte rund um den Frühling. Spannung pur verspricht das neue Buch von Kriminalrat a. D. Hans Thiers „Serienmörder in der DDR“. Die Buchpremiere mit Hans Thiers und Verleger Michael Kirchschlager findet am Mittwoch, 21. März, 19.30 Uhr, in der Bibliothek statt. Weitere Lesungen gibt es Mittwoch, 25. April, 19.30 Uhr, in der Buchhandlung Schmitt & Hahn und Mittwoch, 16. Mai, 18.30 Uhr, im Buchkeller von Brendel´s Buchhandlung.


Außerdem ist Hans Thiers gemeinsam mit Siegfried Schwarz und Andreas Schmidt-Schaller in einer Neuauflage der Veranstaltung „Kriminalisten im Kreuzverhör – Spektakuläre Kriminalfälle in der DDR“ im Geraer Comma am Freitag, 13. April, 20 Uhr, zu erleben. Weitere Höhepunkte des Bücherfrühlings sind Lesungen mit Sascha Lange „Behind The Wall – Depeche Mode-Fankultur in der DDR“ (14. April / 19.30 Uhr / Bibliothek), Ingo Schulze „Peter Holtz: Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst“ (2. Mai / 19.30 Uhr / Bibliothek), Clemens Meyer „Die stillen Trabanten“ (4. Mai / 19.30 Uhr / Theaterfabrik) und Jana Hensel „Keinland“ (31. Mai / 18 Uhr / Bibliothek). Alle Termine des Geraer Bücherfrühlings ab 1. März auch unter: www.biblio-gera.de.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR

Hinterlassen Sie einen Kommentar