GWB „Elstertal“ spendet 5.000 Euro für Parkeisenbahn

Navi://GWB „Elstertal“ spendet 5.000 Euro für Parkeisenbahn

GWB „Elstertal“ spendet 5.000 Euro für Parkeisenbahn

Von |2017-12-19T15:22:39+00:0019 Dezember 2017|Kategorien: Allgemein|Tags: , , |

Eine Spende von 5.000 Euro übergab die GWB „Elstertal“ am 14. Dezember 2017 an den Geraer Wald-Eisenbahn-Verein e.V., dessen Diesellok mit kaputtem Getriebe im Lokschuppen steht. Ist eine Reparatur möglich und wer soll das bezahlen, waren die großen Fragen in den letzten Monaten, denn die verfügbare Ersatz-Lok kann nur einen Wagon ziehen und ist nicht in der Lage, den Gästeansturm zu bewältigen. Vereinsgeschäftsführer Hans-Joachim Lassmann äußert sich erleichtert: „Wir hatten schon gar nicht mehr daran geglaubt und sind um so glücklicher, dass die GWB Elstertal die geschätzten Reparaturkosten von 5.000 Euro übernimmt.


Die Parkeisenbahn im Martinsgrund gehört seit nunmehr 42 Jahren zu Gera und lässt seitdem Kinderherzen höher schlagen. Auch Erwachsene nutzen gern die gemütliche Bahn, um vom Bahnhof Martinsgrund zum Wolfsgehege zu gelangen. Für GWB Geschäftsführerin Martina Schramm ist die Unterstützung Herzenssache: „Wir haben uns immer zu unserer sozialen Verantwortung bekannt, in dem wir zahlreiche Vereine und soziale Projekte unterstützt haben. Die Parkeisenbahn gehört zu Gera und trägt gemeinsam mit dem Tierpark zur Attraktivität der Stadt bei. Deshalb fühlen wir uns mit verantwortlich, zu ihrer Erhaltung beizutragen“, betont die Geschäftsführerin der Wohnungsgesellschaft. Zu dieser Unterstützung stehen auch der Mehrheitsgesellschafter Benson Elliot, der bei der Übergabe von Georg Strassner vertreten wurde und die Mitgesellschafterin Stadt Gera mit Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn. Bevor die Lok Anfang nächsten Jahres zur Reparatur überführt wird, übergab Martina Schramm im Tierpark gemeinsam mit Kindern des Elstertal-Partnerkindergartens „Krümel“ vom Bieblacher Hang symbolisch einen „Geld-Zug“.

Aufsichtsratsmitglied Hans-Jörg Dannenberg ließ es sich nicht nehmen, die Kinder schon heute zu einer Fahrt im nächsten Jahr mit der reparierten Lok einzuladen. Darauf freuen sich die „Schlauen Füchse“ schon heute.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR

Hinterlassen Sie einen Kommentar