Internationale Woche gegen Rassismus in Gera vom 13. bis 26. März

Navi://Internationale Woche gegen Rassismus in Gera vom 13. bis 26. März

Internationale Woche gegen Rassismus in Gera vom 13. bis 26. März

Von |2017-03-11T07:27:58+00:009 März 2017|Kategorien: Allgemein|Tags: |

Die Stadt Gera beteiligt sich daran mit einem eigenen Programm. Seit vielen Jahren nutzen das Netzwerk Integration und die Stadt diese Gelegenheit für Veranstaltungen, um sich öffentlich gegen Rassismus zu positionieren. Rassismus in jeglicher Art darf nicht bagatellisiert und hingenommen werden. Keiner darf gleichgültig sein, wenn rassistische Parolen gerufen werden. Für ein positives und zukunftsorientiertes Zusammenleben in der Stadt ist es wichtig, Vorurteile und Missverständnisse abzubauen. Die geplanten Veranstaltungen bieten die Möglichkeit, Menschen in ihrer Vielfalt und ihren Gemeinsamkeiten kennenzulernen. Dazu gibt es folgendes Programm:


Montag, 13.03.2017, 18.00 – 20.00 Uhr

„Vier Wege nach hier“
Lesung mit dem Schauspieler Thorsten Dara und dem Rechtsanwalt Ingo Prehl.
Dabei handelt es sich um einen Versuch, den Zahlen der Geflüchteten und dem menschlichen Aspekt der Flucht ein Gesicht zu geben.
Wo: Stadtbibliothek Gera, Puschkinplatz 7
Veranstalter: Caritasverband für Ostthüringen e.V. und Migrations- und Integrationsbeauftragte der Stadt Gera


Mittwoch, 15.03.2017, 16.00 Uhr

Filmvorführung zur Situation von geflüchteten Menschen in Deutschland
Wo: Juliot-Curie-Straße 1, 07548 Gera
Veranstalter: DO Diakonie Ostthüringen


Freitag, 17.03.2017, 14.00 – 16.00 Uhr

„Deine Meinung ist gefragt“
Bürger der Stadt Gera können Ihre Meinung zum Thema Rassismus auf Karten schreiben und an eine Pinnwand heften.
Wo: Verkehrsfläche Platz der Republik
Veranstalter: Jugendmigrationsdienst und Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer der AWO


Dienstag, 21.03.2017, 14.30 – 16.00 Uhr

Workshop : „Die Anderen – Alltagsrassismus in unseren Köpfen“
Diskriminierung von Menschen, die – so glauben wir – anders sind, ist ein Thema, das ungern wahrgenommen wird und Menschen verunsichert, die überhaupt nicht „ausländerfeindlich“ sein wollen. Anmeldung erbeten.
Wo: Volkshochschule „Aenne Biermann“, Talstraße 3
Veranstalter:
Migrations- und Integrationsbeauftragte Gera


Dienstag, 21.03.2017, 17.00 – 19.30 Uhr

Filmvorstellung „Themba“ von Stefanie Sycholt
Der elfjährige Themba aus einem kleinen Dorf in Eastern Cape (Südafrika) träumt von einer Karriere als Fußballer. Der Film verbindet die Themen Fußball, Armut und Aids.
Wo: Beethovenstraße 17
Veranstalter: Akzeptanz! e.V.


Mittwoch, 22.03.2017, 16.00 Uhr

Vortrag über Afghanistan von Sayed Murtaza Hussaini
Sayed Murtaza Hussaini stellt sein Land vor und beantwortet Fragen über kulturelle Sitten und Bräuche in Afghanistan.
Wo: Stadtteilbüro Bieblach, Schwarzburgstraße 6
Veranstalter: OTEGAU Arbeitsförder- und Berufsbildungszentrum GmbH Ostthüringen und Stadtteilbüro Bieblach

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR