Juroren des Thüringer Bibliothekspreises besuchen die Geraer Stadt- und Regionalbibliothek

Navi://Juroren des Thüringer Bibliothekspreises besuchen die Geraer Stadt- und Regionalbibliothek

Juroren des Thüringer Bibliothekspreises besuchen die Geraer Stadt- und Regionalbibliothek

Von |2018-02-01T17:24:16+00:001 Februar 2018|Kategorien: Bibliothek|Tags: , |

Preisgeld soll für Verbesserung der Qualität des Aufenthaltes in der Bibliothek genutzt werden

Die Jury für den Thüringer Bibliothekspreis, der im Oktober 2017 an die Geraer Stadt- und Regionalbibliothek verliehen wurde, besuchte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gebäude am Puschkinplatz. Thema war u.a. die Zukunft öffentlicher Bibliotheken. Sabine Brunner, Leiterin der Landesfachstelle für öffentliche Bibliotheken in Thüringen, Dr. Eberhard Kusper vom Deutschen Bibliotheksverband (dbv, Thüringen), Dr. Thomas Wurzel, Geschäftsführer der Sparkassenkulturstiftung Hessen-Thüringen, und Markus Morbach, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gera-Greiz, interessierten sich sehr für die Einrichtung. Bereits zur Übergabe des Thüringer Bibliothekspreises im Oktober 2017 hatten die Mitglieder der Jury ihren Besuch in der Preisträgereinrichtung angekündigt. Fachdienstleiter Dr. Frank Rühling begrüßte die Gäste als Vertreter der Stadt Gera, die Träger der öffentlichen Bibliothek ist. Bibliotheksleiter Rainer Schmidt, Kerstin Ebert, Abteilungsleiterin Benutzerservice, und Anja Wegner-Rau, EDV-Betreuerin, sowie Fördervereinsvorsitzender Dieter Bauke präsentierten die Bibliothek und beantworteten zahlreiche Fragen zur Arbeit. Bei einem ausgiebigen Rundgang durch die Bibliothek am Puschkinplatz konnten sich die Besucher ein eigenes Bild von den zahlreichen positiven Veränderungen der vergangenen Jahre machen. Dabei wurden neben den technischen Innovationen vor allem die durchgehend gelungene Gestaltung und Beschriftung der einzelnen Bereiche, die moderne thematische Aufstellung der unterschiedlichen Medien sowie die angenehm und zum Verweilen einladende Atmosphäre in der Geraer Bibliothek gelobt.


Dr. Thomas Wurzel von der Sparkassen-Kulturstiftung und Sparkassenvorstand Markus Morbach waren sehr interessiert zu erfahren, wie das von ihnen gestiftete Preisgeld in der Bibliothek eingesetzt wird. Bibliotheksleiter Rainer Schmidt erläuterte das Vorgehen: „Mit dem Geld soll die Aufenthaltsqualität für Benutzer weiter erhöht werden. Die Entscheidung, ob es vorwiegend in ein umgestaltetes Lesecafé, in neue bequeme Lesesessel oder die Verbesserung der Lern- und Arbeitsplätze investiert wird, ist noch nicht gefallen und auch abhängig vom Votum der Bibliotheksbenutzer, die in einer aktuellen Umfrage danach gefragt werden.“ In der anschließenden regen Diskussionsrunde ging es um aktuelle Entwicklungen in öffentlichen Bibliotheken. Die Leiterin der Fachstelle für öffentliche Bibliotheken in Thüringen, Sabine Brunner, stellte das neue Qualitätsmanagement für Thüringer Bibliotheken vor. Während der Diskussion kam auch der notwendige Rückhalt durch gewählte Stadträte und bürgerschaftliche Initiativen, wie sie vorbildlich im Förderverein „Buch und Leser“ vertreten sind, zur Sprache. Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Markus Morbach unterschrieb spontan einen Antrag auf Mitgliedschaft im Bibliotheksförderverein. Mehr Informationen zur Bibliothek unter www.biblio-gera.de

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR

Hinterlassen Sie einen Kommentar