Klares Bekenntnis zur Stärkung des Oberzentrums Gera gefordert

Navi://Klares Bekenntnis zur Stärkung des Oberzentrums Gera gefordert

Klares Bekenntnis zur Stärkung des Oberzentrums Gera gefordert

Von |2017-03-29T20:56:39+00:0029 März 2017|Kategorien: Allgemein|Tags: , |

Start der 2. Stufe der Unterschriftensammlung zum Volksbegehren zur geplanten Gebietsreform beim Globus Gera: Fünf vor Zwölf unterzeichnet Dr. Viola Hahn den Thüringer Bürgeraufruf, in dem Landesregierung und Landtag aufgefordert werden, die Gebietsreform zu stoppen und das Vorschaltgesetz in der derzeitigen sowie in möglicherweise zukünftigen Fassungen aufzuheben. Auf dem Foto v.l.n.r.: Thomas Smektalla (Vorstand der TannCAPITAL), Birgit Pretzel (Betriebsleiterin des Globus Gera-Trebnitz), Kerstin Pudig (Vorsitzende Fraktion Liberale Allianz im Stadtrat Gera), Christian Klein (Kreisvorsitzender CDU Gera), Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn und Mike Fischer (Geschäftsführer der Fischer Academy GmbH) am Unterschriftenstand. (Stadtverwaltung Gera/ René Soboll)


Ein klares Bekenntnis zur Stärkung des Oberzentrums Gera fordert Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn von der Thüringer Landesregierung. Die bisher bekannten Pläne sehen vor, dass von den drei im Landesentwicklungsprogramm Thüringen 2025 festgeschriebenen Oberzentren nur Erfurt und Jena kreisfrei bleiben, während Gera in einem Großkreis mit dem Altenburger Land und dem Landkreis Greiz aufgehen soll. „Wenn es tatsächlich ein Ziel der Gebietsreform sein sollte, die Zentren im Freistaat zu stärken, so widerspräche diesem Anliegen die Degradierung von Gera zum Oberzentrum 2. Klasse“, betont Frau Dr. Hahn. Maßstab für die Oberbürgermeisterin seien die Beschlüsse des Stadtrates, der sie u.a. dazu ermächtigt hat, alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um die Interessen der Stadt Gera in der Gebietsreform zu wahren.

Heute startete die Oberbürgermeisterin gemeinsam mit Unternehmern der Stadt und Vertretern von Parteien des Geraer Stadtrates die erste Geraer Aktion zur 2. Stufe der Unterschriftensammlung zum Volksbegehren im Geraer Globus. Neben den Gesprächen mit Interessierten wurden auch Gera-kreisfrei Plätzchen an die Bürger verteilt.

Unterschriftsbögen liegen ab sofort und in den kommenden Tagen in städtischen Einrichtungen und Unternehmen in der Stadt aus. So haben bereits der Globus Gera-Trebnitz, die Fischer Academy, TannCAPITAL und der Österreicher am Markt ihre Unterstützung zugesagt. Unterschriftslisten liegen auch in der Gera-Information und im Pressehaus der OTZ aus. Weitere Stellen und Aktionen werden in den nächsten Tagen folgen.

Unterschriftsbögen können auch direkt im Rathaus im Büro der Oberbürgermeisterin, Kornmarkt 12, 1. Etage, Zimmer 115, abgeholt bzw. wieder abgegeben werden. Bis 20.06.2017 können Unterschriften abgegeben werden.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR