Mehr als 28.000 Besucher feiern in Gera 10-jähriges Jubiläum der ersten Thüringer Bundesgartenschau

Navi://Mehr als 28.000 Besucher feiern in Gera 10-jähriges Jubiläum der ersten Thüringer Bundesgartenschau

Mehr als 28.000 Besucher feiern in Gera 10-jähriges Jubiläum der ersten Thüringer Bundesgartenschau

Von |2017-05-02T22:57:10+00:002 Mai 2017|Kategorien: Allgemein|Tags: , , |

Über 28.000 Menschen feierten am langen Wochenende in Gera das 10-jährige Jubiläum der Bundesgartenschau. Damit sind die Erwartungen der Stadt übertroffen worden. Im Hofwiesenpark, der zur Buga 2007 geschaffen worden ist, wurde an drei Tagen ein Programm für die ganze Familie geboten. Allein am Sonntag nahmen 13.000 Besucher die zahlreichen Programmangebote auf den Bühnen, von Ausstellern, Schaustellern, Kirchen und Vereinen an.

Der Hofwiesenpark als innerstädtischer Volkspark gehört zu den zahlreichen Errungenschaften, die die erste Thüringer Bundesgartenschau hervorgebracht hat. Jährlich besuchen ihn eine Million Menschen. Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn erinnerte daran, dass bereits vor 20 Jahren Landrätin Martina Schweinsburg und der damalige Oberbürgermeister Ralf Rauch den Zuschlag an den Landkreis Greiz und die Stadt Gera zur Ausrichtung der Bundesgartenschau erhalten hatten. „Vor 20 Jahren wurde die Saat gelegt, die zur Buga 2007 aufgegangen ist und deren Früchte wir weiter ernten“, betonte die Oberbürgermeisterin. Die Errungenschaften der Bundesgartenschau würden nicht nur gepflegt, sondern weiter ausgebaut. So verkaufte die Stadt die über viele Jahre leerstehende Landesbankfiliale am Hofwiesenpark, um der erfolgreichen SRH Hochschule für Gesundheit neue Entwicklungsmöglichkeiten zu eröffnen. Ihr Campus ist nunmehr in dem von Stararchitekt David Chipperfield entworfenen Gebäude beheimatet.

Oberbürgermeisterin Dr. Hahn bezeichnete die Buga 2007 als eine Erfolgsgeschichte für die Stadt und als Beispiel für hervorragende freiwillige interkommunale Zusammenarbeit. Sie dankte allen, die zum Gelingen beigetragen haben. Große Anerkennung und Wertschätzung gebührt dem Integrationsbetrieb der Lebenshilfe für die Pflege der Anlagen, den Sponsoren und Förderern sowie vor allem dem Verein zur nachhaltigen Förderung der Idee der Bundesgartenschau Gera-Ronneburg 2007 e.V. für sein bürgerliches Engagement.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR

Hinterlassen Sie einen Kommentar