Mit den Stadtführern unterwegs

Navi://Mit den Stadtführern unterwegs

Mit den Stadtführern unterwegs

Von |2017-05-15T18:11:20+00:0015 Mai 2017|Kategorien: Allgemein|Tags: |

Mit den unterschiedlichsten Touren sind die Geraer Stadtführer von Freitag, 19. Mai, bis Sonntag, 21. Mai, unterwegs. Am kommenden Freitag, 19. Mai, 19 Uhr, startet der Geraer Nachtwächter an der Orangerie mit seiner spannenden Runde quer durch Geras geschichtsträchtigen Stadtteil Untermhaus. Wer mehr über das ehemals herrschende Fürstenhaus, das Theater mit anschließendem Küchengarten und der Orangerie und die umfassende Umgestaltung im Rahmen der Bundesgartenschau im Jahr 2007 erfahren möchte, ist zu dieser Tour richtig.

Zu einem abwechslungsreichen Stadtrundgang lädt die Gera-Information am Sonnabend, 20. Mai, bereits ab 14 Uhr, ab der Gera-Information, im Historischen Burgkeller, Markt 1a, ein. Der Rundgang führt durch die historische Innenstadt und wird von einem zertifizierten Gästeführer begleitet. Die Teilnehmer erfahren nicht nur wissenswerte Details aus der Stadtgeschichte Geras und zu interessanten und sehenswerten Gebäuden, sondern auch Unterhaltsames über Geras historische Originale.

Auch zur Museumsnacht am kommenden Samstag, 20. Mai, 21 Uhr, dreht der Gersche Nachtwächter ab der Straßenbahnhaltestelle Sorge/Markt seine Runde. Bei dem anderthalbstündigen Rundgang erfahren die Gäste Geschichten zur Stadt, aber auch Lustiges und Unterhaltsames um Gersche Originale. Er führt die Teilnehmer zu historischen Plätzen und weiß Spannendes und Schauriges über die Geraer Bewohner, deren Leben und die der Herrscher zu berichten. Wer wissen will, wo es in Gera spukt, wer am Stadtbrand von 1780 Schuld ist, wie die Stadt unter dem Streit zweier sächsischer Brüder leiden musste, sollte ihn begleiten.

Am Sonntag, 21. Mai, 14 Uhr, erfahren die Besucher bei einem zweistündigen Spaziergang ab dem Theater durch Gera-Untermhaus und beim Besuch des Otto-Dix-Hauses Wissenswertes aus der Kinder- und Jugendzeit von Otto Dix. Die Gäste werden an Orte geführt, die Dix inspirierten und die er in seinen Werken dargestellt hat. Anekdoten und Episoden erzählen aus einer aufregenden Zeit. Die neue Ausstellung im Otto-Dix-Haus ist etwas ganz Besonderes – Silberstiftzeichnungen – die man gesehen haben muss.

Für die Führungen ist eine Anmeldung in der Tourist-Information erforderlich. Zu den Öffnungszeiten montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr sowie sonnabends von 9 bis 15 Uhr können die Tickets in der Gera-Info am Markt 1A gelöst werden. Unter der Rufnummer 03 65 / 8 38 11 11 nehmen die Mitarbeiter Reservierungen entgegen.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR

Hinterlassen Sie einen Kommentar