My Sister Syria – Immigration & Terrorism

Navi://My Sister Syria – Immigration & Terrorism

My Sister Syria – Immigration & Terrorism

Von |2017-12-10T17:00:56+00:0010 Dezember 2017|Kategorien: Theater|Tags: , |

American Drama Group Europe gastiert wieder bei Theater&Philharmonie Thüringen: Am Montag, 18. Dezember, besteht im Großen Haus der Bühnen der Stadt Gera somit Gelegenheit, Theater in englischer Sprache zu erleben.
Diesmal haben die Schauspieler ein Stück, das Fragen über die gegenwärtige Flüchtlingskrise in Europa und deren Wurzeln im Mittleren Osten stellt und Einblick in die fremde Kultur und ihre Denkweisen geben möchte, im Gepäck: My Sister Syria – Immigration & Terrorism von Paul Stebbings.
Rachel ist eine Menschenrechtsaktivistin aus London. Ihr Freund Razan, ein syrischer Rechtsanwalt, steht in Kontakt mit einer Generalin aus Syrien, die für den Westen von politischer Bedeutung ist und aus dem Land gebracht werden soll. Als Razan entführt wird, wendet sich ein Geheimdienstoffizier an Rachel mit der Bitte, die Generalin anstelle von Razan aus Syrien herauszuholen, da diese weder der CIA noch dem MI6 traut. Unter der Voraussetzung, dass der Geheimdienst sich für die Rettung Razans einsetzt, willigt sie ein.
So begibt sich Rachel auf ihre Reise nach Syrien und erlebt dort den Horror des Bürger- und Religionskriegs, aber auch den Mut der Menschen, die gegen den Terror und die Diktatur aufstehen.


Während die Vorstellung um 17 Uhr bereits ausverkauft ist, sind für die zweite Aufführung um 20 Uhr noch Karten an den Theaterkassen erhältlich. Bestellungen für Schülergruppen nimmt Marco Schmidt telefonisch unter 0365-8279102 entgegen.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR

Hinterlassen Sie einen Kommentar