Neuer Termin für Lesung des Autors Feridun Zaimoglu

Navi://Neuer Termin für Lesung des Autors Feridun Zaimoglu

Neuer Termin für Lesung des Autors Feridun Zaimoglu

Von |2017-08-31T20:34:25+00:0031 August 2017|Kategorien: Allgemein|Tags: , , |

Feridun Zaimoglus neues Buch »Evangelio“, ein Luther-Roman“, steht auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis. Nicht wie angekündigt im September, sondern am Dienstag, 17. Oktober, 19:30 Uhr, liest Feridun Zaimoglu in der Bibliothek am Puschkinplatz aus seinem Buch über Martin Luther. Im Jubiläumsjahr 2017 – 500 Jahre Reformation – entführt der 1964 im türkischen Bolu geborene Schriftsteller, der als kleines Kind nach Deutschland kam und hier erst Medizin und dann Kunst studierte, seine Leser ins 16. Jahrhundert und lässt sie teilhaben an Luthers größtem Projekt: der Bibelübersetzung.


4. Mai 1521 bis 1. März 1522: Martin Luther, Professor in Wittenberg, ist auf Geheiß des Kurfürsten von Sachsen in Gewahrsam genommen worden. Auf der Wartburg sieht er sich größten Anfechtungen ausgesetzt, vollbringt aber auch sein größtes Werk: In nur zehn Wochen übersetzt er das Neue Testament ins Deutsche. Feridun Zaimoglu begibt sich in die Zeit, auf die Burg und in die Kämpfe, die der Verdolmetscher auszufechten hat. Dazu hat er einen äußerst faszinierenden Erzähler erfunden: Landsknecht Burkhard ist Martin Luther zum Schutze an die Seite gestellt, selbst aber Katholik und sieht Luthers Wirken mit Sorge. Er will nicht abfallen, nicht mit der Sitte brechen und muss doch den, der dieses tut, schützen und bewahren. Ja, er muss Luther sogar begleiten, als dieser sich heimlich mit Melanchthon in Wittenberg trifft. Und er muss Luther beistehen, als ihn die sogenannte Teufelsbibel in schlimmste Teufelsvisionen stürzt. Mit klingender Sprache, beeindruckendem Kenntnisreichtum und dramatischer Zuspitzung erzählt Feridun Zaimoglu von einem großen Deutschen, einer Zeit im Umbruch und der Macht und Ohnmacht des Glaubens. Karten für die Lesung sind in der Bibliothek erhältlich: Vorverkauf 6 Euro / Abendkasse 8 Euro. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit. Mehr Informationen zur Bibliothek unter: www.biblio-gera.de

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR

Hinterlassen Sie einen Kommentar