Prachtexemplar einer Großblütigen Königskerze am Museum für Naturkunde Gera

Navi://Prachtexemplar einer Großblütigen Königskerze am Museum für Naturkunde Gera

Prachtexemplar einer Großblütigen Königskerze am Museum für Naturkunde Gera

Von |2017-08-01T19:11:49+00:001 August 2017|Kategorien: Allgemein|Tags: , |

Derzeit steht und blüht ein besonders großes Prachtexemplar der Großblütigen Königskerze (Verbascum densiflorum) im Hof des Museums für Naturkunde Gera auf dem Nicolaiberg. Ein Samensortiment aus dem Botanischen Garten wurde vor einigen Jahren hier ausgebracht, um für Insekten blütenreiche Pflanzen anzusiedeln. Darunter entwickelte sich eine besonders auffällige und stattliche Königskerze mit einer Wuchshöhe von 345 cm! Unmittelbar vor der Wand des Schreiberschen Hauses nutzt die Pflanze bis zur Mittagszeit die pralle Sonne und dementsprechend hohe Temperaturen. In der Fachliteratur wird die Höhe dieser wärmeliebenden Art aus der Familie der Braunwurzgewächse mit 50 bis 250 cm angegeben. Mit ihren 345 cm ist die Pflanze im Museumshof sicher kein Rekordhalter, aber dennoch ein außergewöhnliches Beispiel, welches Wachstum bei Braunwurzgewächsen unter günstigen Bedingungen möglich ist.


Interessierte Pflanzenliebhaber können die Königskerze gern während der Öffnungszeiten des Museums für Naturkunde Gera von Mittwoch bis Sonntag von 12 bis 17 Uhr besichtigen. Es gilt sich aber zu beeilen, um auch die über 4 cm großen Einzelblüten am langen Blütenstand noch zu sehen, die allmählich von unten nach oben abblühen. Insekten sind die Bestäuber, vor allem Hautflügler wie Bienen. Der aufmerksame Besucher kann auch die wollig filzige Behaarung der Pflanze entdecken, die einen hervorragenden Verdunstungsschutz an extremen Standorten bietet. Die Blüten der Königskerze werden wegen ihres Gehaltes an Schleimstoffen und Saponinen auch als Hustenmittel eingesetzt.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR

Hinterlassen Sie einen Kommentar