Provisorische Bushaltestelle Kleinaga der Linie 29

Navi://Provisorische Bushaltestelle Kleinaga der Linie 29

Provisorische Bushaltestelle Kleinaga der Linie 29

Von |2017-11-01T18:26:24+00:001 November 2017|Kategorien: Allgemein|Tags: , |

Die Haltestelle Kleinaga in der Straße der Freundschaft erhält einen Fahrgastunterstand mit einer Sitzbank und einen barrierefreien Buswartebereich. Die Arbeiten dazu beginnen voraussichtlich in der nächsten Woche. Damit beginnt in diesem Jahr die Umsetzung des Bauvorhabens im Rahmen des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes zum Abbau von Barrieren im öffentlichen Personennahverkehr in Gera. Das Vorhaben wird zu 100 Prozent gefördert. Infolge der langen Lieferzeiten für den Fahrgastunterstand wird es voraussichtlich erst im Frühjahr 2018 möglich werden, diesen zu montieren. Die Stadtverwaltung Gera bittet die Fahrgäste um Verständnis. Zur Schaffung der Baufreiheit ist es notwendig, den vorhandenen Obstbaum zu fällen, der am Ende der Baumaßnahme durch einen neuen Baum ersetzt werden wird. Zudem wird ein Beleuchtungsmast errichtet. Die Stadt bittet zu beachten, dass Im Zeitraum der Bauausführung die vorhandene Haltestelle Kleinaga der Linie 29 verlegt und östlich des Baubereichs provisorisch errichtet werden wird. Die Fahrbahn wird in diesem Bereich halbseitig gesperrt. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Mitte Dezember 2017 andauern. Die Bushaltestelle wird dann noch ohne den Fahrgastunterstand zur Nutzung freigegeben. Die Stadt bittet bei den Anliegern und Verkehrsteilnehmern für die genannten Einschränkungen um Verständnis.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR

Hinterlassen Sie einen Kommentar