Regionalausscheid „Jugend musiziert“: Hervorragende Ergebnisse für Schüler der Musikschule „Heinrich Schütz“ Gera

Navi://Regionalausscheid „Jugend musiziert“: Hervorragende Ergebnisse für Schüler der Musikschule „Heinrich Schütz“ Gera

Regionalausscheid „Jugend musiziert“: Hervorragende Ergebnisse für Schüler der Musikschule „Heinrich Schütz“ Gera

Von |2018-01-30T21:35:09+00:0030 Januar 2018|Kategorien: Allgemein|Tags: , |

Mit hervorragenden Ergebnissen und Delegierungen zum nächsten Wettbewerb kehrten die Geraer Musikschülerinnen und Musikschüler am Wochenende vom Regionalausscheid „Jugend musiziert“ in Eisenberg zurück. 136 junge Musikanten aus der Region Ostthüringen, davon 25 Schülerinnen und Schüler aus Gera, nahmen die Herausforderung in den 2018 ausgeschriebenen Solo- und Kammermusikkategorien an und bereiteten sich in den vergangenen Monaten und Wochen intensiv auf den Wettbewerb vor.

Sie stellten bereits in den vier Vorbereitungskonzerten ihr hohes Leistungsniveau unter Beweis und beeindruckten damit das Publikum. Dieses gab anspornenden Applaus mit auf den spannungsgeladenen Weg nach Eisenberg. „Mit Sorgfalt und Engagement stellten die Lehrer ihre Schützlinge auf die entscheidenden Minuten, den Wettbewerbsvortrag, ein. Schon die Vorbereitung und Teilnahme am Wettbewerb stellen fast immer einen Qualitätssprung in der Entwicklung der Musikschüler dar. Der Gewinn für die persönliche musikalische Entwicklung ist unüberhörbar“ so Leiterin Karin Müller stolz zu den zahlreichen Teilnehmern der Musikschule Gera.


Gelohnt hat sich die Wettbewerbsteilnahme für alle Beteiligten. Besonders glücklich schätzen sich Clara Teichmüller und Paula Teichmüller. Sie erhielten die Höchstpunktzahl und gehen nach glanzvollem Auftritt in Eisenberg und zum Preisträgerkonzert in Hermsdorf zielgerichtet an die weitere Gestaltung ihres Programmes für den Landesausscheid Thüringen in der Musikakademie Sondershausen. Ihre Lehrerin Astrid Steinhöfel lobte die intensive Proben- und Übungsdynamik des Duos. Große Freude über die Weiterleitung herrscht bei Nico Sonack (Mandoline, Lehrerin Renate Warnstedt). „Es ist gar nicht so einfach, im Jahr des Abiturs für Nico genügend gemeinsame Probenzeiten für ein 20-minütiges Programm zu erhalten“, stellt die Lehrerin fest. Mit anspruchsvollen klangschönen Programmen der Duowertung Blasinstrument und Klavier stehen Johannes Deutsch und Pia Kneisel sowie Julia Rudert und Mathilde Mayer im Landesausscheid. Anette Tupaika, Christian Ilg, Cornelia Funda und Astrid Steinhöfel werden weiter im Team ihr Bestes zum Gelingen des Auftritts in Sondershausen beitragen. Neuland ist das Wettbewerbsgeschehen auf Landesebene für die Delegierten der Altersgruppe II: die erfahrene Cellolehrerin Frau Formella und Lehrerin Astrid Steinhöfel werden auch die jungen Talente behutsam zu diesem großen Ereignis führen. Dessen sind sich die Musikschüler Eva Koch, Stella-Ivonne Heiland, Henrick Weiß, Theo Hauser und deren Eltern ganz sicher. Gratulation für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie für die Lehrer der Musikschule „Heinrich Schütz“.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR

Hinterlassen Sie einen Kommentar