Sommerferien-Programm im Museum für Naturkunde Gera

Navi://Sommerferien-Programm im Museum für Naturkunde Gera

Sommerferien-Programm im Museum für Naturkunde Gera

Von |2018-06-16T06:43:06+00:0016 Juni 2018|Kategorien: Allgemein|Tags: , |
Während der Sommerferien 2018 in Thüringen bieten das Museum für Naturkunde und der Botanische Garten Gera 18 öffentliche Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie an.

Jeweils dienstags am 3. Juli, 10. Juli, 17. Juli, 24. Juli, 31. Juli und 7. August 2018 heißt es im Museum um 14 Uhr „Fossilien – Zeugen der Urzeit“. Der Dienstag ist ein Schließtag, deshalb erfolgt der Einlass zu dieser Ferienveranstaltung nur von 13.30 bis 14 Uhr. Viele Tiere und Pflanzen, die einst auf unserem Planeten lebten, kennen wir nur durch Fossilien: „versteinerte“ Überreste von Organismen. Solche Zeugen der Urzeit werden den Besuchern bei dieser Veranstaltung im Kinderkabinett „Schwalbennest“ beispielhaft vorgestellt. Es geht auf zu einer Rundreise durch mehrere Erdzeitalter. Anschließend widmen sich die Besucher den Dinosauriern und den Ammonshörnern, beide Gruppen sind vor ca. 65 Millionen Jahren ausgestorben: warum, weshalb? Es wird dabei einen Abdruck eines Ammonshorns zum Mitnehmen hergestellt. Anschließend werfen die Ferienkinder noch einen Blick auf Lebewesen, die erfolgreich seit vielen Millionen von Jahren auf der Erde gibt, ohne ausgestorben zu sein; echte „lebende Fossilien“.

Immer mittwochs am 4. Juli, 11. Juli, 18. Juli, 25. Juli, 1. August und 8. August 2018 bietet der Botanische Garten den Ferienklassiker „Tümpeln am Teich an“. Gerade im Sommer hat der Teich im Botanischen Garten eine besondere Anziehungskraft. In allen Zonen dieses Gewässers ist Leben zu finden. Vom Tannenwedel zur Wasserlinse oder von Schlammschnecken bis zu kleinen Stichlingen – mit Kescher und Lupe gilt es, die gut angepassten Pflanzen und Tiere zu entdecken und ihre Besonderheiten kennen zu lernen.

Donnerstags am 5. Juli, 12. Juli, 19. Juli, 26. Juli, 2. August und 9. August 2018 gilt während der Sommerferien immer 14 Uhr im Museum das Motto „Vogel-Einmaleins“. Bei dieser Veranstaltung dreht sich alles um eine interessante Auswahl von Vögeln unserer Heimat, aber auch von den Küsten Schottlands. Die Nahrungssuche, der Nestbau, das abwechslungsreiche Paarungs- und Brutverhalten von verschiedenen Vogelarten spielen dabei genauso eine Rolle wie der Körperbau und der Vogelzug. Im Rahmen dieser Veranstaltung können die Teilnehmer eine Vogelfigur aus Papier zum Mitnehmen basteln.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR